Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Sennheiser: „Erleben, was uns ausmacht“
Hannover Meine Stadt Sennheiser: „Erleben, was uns ausmacht“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 30.11.2018
RAUMBIETEND: Der Sennheiser Innovation Campus am Firmenstammsitz in Wennebostel (Wedemark bei Hannover).
RAUMBIETEND: Der Sennheiser Innovation Campus am Firmenstammsitz in Wennebostel (Wedemark bei Hannover). Quelle: Foto: Sennheiser
Anzeige
Wedemark

Einige hundert junge Absolventen und Fachkräfte haben sich am Freitag beim Kopfhörer- und Mikrofonspezialisten Sennheiser in der Wedemark während der Veranstaltung „Karrieretag Familienunternehmen“ möglichen Arbeitgebern präsentiert – und sich ihrerseits einen Eindruck von eben jenen verschafft.

50 international aktive Familienunternehmen aus ganz Deutschland stellten sich auf der Jobmesse vor und boten „Fach- und Führungskräften aller Fachrichtungen, insbesondere der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften“ die Möglichkeit, direkt mit den Inhabern und den Personalverantwortlichen von Unternehmen wie Sennheiser, Bahlsen, Rossmann, Hilti, Warsteiner, Miele oder Sixt und P&C über konkrete Stellenangebote und Karriereperspektiven zu sprechen. Allerdings musste man sich vorher anmelden, genauer gesagt: sich um eine Besucherakkreditierung bewerben – spontan vorbeischauen war nicht angesagt. Laut Sennheiser-Sprecherin Mareike Oer hatte es 2300 Bewerber gegeben – nur 650 durften dann tatsächlich auf den „Innovation Campus“ genannten Gebäudekomplex am Stammsitz zum Karrieretag in Wennebostel.

Dass es nicht nur auf Noten und Fachkompetenzen ankommt, betonte Daniel Sennheiser, der mit Bruder Andreas das Unternehmen führt: „Für uns zählt Haltung daher mehr als die Qualifikationen“ – denn es seine „die Offenheit und Neugier der Mitarbeiter“, die immer wieder dazu führe „Ideen auszuprobieren und gemeinsam neue Wege zu beschreiten“.

Der „Karrieretag Familienunternehmen“ wurde von Familienunternehmern, dem Entrepreneurs Club und der Stiftung Familienunternehmen ins Leben gerufen – bei Sennheiser fand er erstmals statt, und zwar als 22. Ausgabe inklusive der Premiere 2006. „Wir haben den Karrieretag jetzt veranstaltet, da wir durch unseren Innovation Campus jetzt die Möglichkeit haben, die Unternehmen und die Bewerber aufzunehmen“, sagt Oer (der Campus-Komplex wurde 2015 fertiggestellt). Vor allem aber, weil sich Sennheiser so „sehr gut als Unternehmen präsentieren kann – das ist schon etwas anderes, als etwa in einem Web-Portal oder so“, sagt sie und fügt hinzu: „So können wir viel besser rüberbringen, was uns ausmacht!“

Von Ralph Hübner