Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt In Hannover lebt man allein
Hannover Meine Stadt In Hannover lebt man allein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 11.07.2012
In Hannover leben bundesweit die meisten Menschen alleine. Quelle: dpa
Hannover/Berlin

Die Zahl der Menschen, die ohne Partner, Familie oder Mitbewohner wohnen, sei demnach in den vergangenen 20 Jahren deutlich gestiegen. 1992 gab es 11,4 Millionen Alleinlebende in Deutschland. Das entsprach einer Quote von 14 Prozent im Vergleich zu 20 Prozent heute.

Singles leben nach den Erhebungen des sogenannten Mikrozensus besonders häufig in Großstädten mit mindestens 500.000 Einwohnern. Dort lebten im Jahr 2011 knapp 29 Prozent der Bevölkerung allein. In Hannover sind es sogar rund 33 Prozent.

Damit ist die Niedersachsens Landeshauptstadt absoluter Spitzenreiter - vor den Städten Berlin, Leipzig (je 31), München und Hamburg.

Aber: Je kleiner der Ort, desto seltener wohnen Menschen allein. Bei Gemeinden mit weniger als 5.000 Einwohnern waren es nur 14 Prozent Alleinlebende.

Im Vergleich der Bundesländer weist Berlin mit 31 Prozent die höchste Quote Alleinlebender auf, Rheinland-Pfalz die niedrigste (16 Prozent).