Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt IHK Hannover kürzt Mitarbeitern die Boni
Hannover Meine Stadt IHK Hannover kürzt Mitarbeitern die Boni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 27.12.2019
FÜHRT DIE IHK HANNOVER IN DIE ZUKUNFT: Hauptgeschäftsführer Horst Schrage muss sparen, um die Ziele in den nächsten Jahren zu erreichen. Foto: Quelle: dpa
Hannover

Die IHK Hannover steht vor großen Herausforderungen. Da wäre zum einen der Neubau am Bischofsholer Damm (Bult); bis 2023 soll das Gebäude (45 Millionen Euro) stehen. Zum anderen stellt die Digitalisierung auch die heimische Wirtschaft vor große Herausforderungen. „Wir müssen in digitale Projekte investieren“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Horst Schrage.

Und nun weist der IHK-Wirtschaftsplan 2020 etwa ein Minus von 700.000 Euro auf. Das erklärte der IHK-Chef jetzt auf NP-Nachfrage. Als Gründe nannte er, dass die Beiträge der Mitglieder (abhängig von der Gewerbesteuer) zurückgegangen seien. Und dass die Gebühren für die Ausbildungsbeiträge geringer ausgefallen seien. „Hier merken wir den demografischen Wandel“, meinte Schrage. Denn es gebe immer weniger Azubis.

Boni-Topf für Mitarbeiter verkleinert

Auslöser für die NP-Anfrage war ein anonymes Schreiben. Darin heißt es, dass sich die verantwortlichen IHK-Mitarbeiter um „ca. 1,5 Millionen Euro“ bei der Beitragsberechnung verkalkuliert hätten. Die Mitarbeiter müssten nun mit Gehaltseinbußen dafür haften und die Beiträge für die IHK-Mitglieder sollen steigen.

Diese Darstellung weist Schrage weit von sich. „Keiner der mehr als 200 Mitarbeiter wird weniger verdienen.“ Man habe lediglich den Boni-Topf um zehn Prozent verkleinert. Das seien 250.000 Euro, meint der IHK-Chef. Man habe das auf der außerordentlichen Betriebsversammlung erklärt, die Mitarbeiter hätten das mit großem Verständnis aufgenommen. Die jährlichen Gehaltssteigerungen seien höher als die Boni.

IHK Hannover hat die niedrigste Beiträge

Neubau, Digital-Projekte, wirtschaftlicher Rückgang: Das soll ohne Beitragserhöhung für die Mitglieder über die Bühne gehen. In der IHK Hannover sind 150.000 Unternehmen Mitglied. Etwa die Hälfte zahle keine Beiträge, weil sie zu klein seien. Jedes zahlende Unternehmen entrichtet durchschnittlich etwa 150 Euro Mitgliedsbeitrag im Jahr. IHK-Chef Schrage: „Wir haben mit Abstand die niedrigsten Beiträge in Deutschland.“

Lesen Sie mehr

Von Thomas Nagel

Er ist einer der beliebtesten und rührigsten Bezirksbürgermeister Hannovers. Bald aber wird er in Braunschweig wohnen. Henning Hofmann zieht um – der Liebe wegen.

26.12.2019

Das Unternehmen Laverana, das für seine Lavera-Kosmetikprodukte bekannt ist, soll mehreren Müttern Teilzeitregelungen verweigert haben. Laut Firmenanwalt werden alle Mitarbeiter gleich behandelt.

26.12.2019

In Hannover hat ein Unbekannter eine Bäckerei überfallen. Der Angreifer ist auf eine Angestellte (62) losgegangen und hat sie mit einer Waffe niedergeschlagen. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

26.12.2019