Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Heute im Livestream: Wie verändert die Coronakrise die Pflege?
Hannover Meine Stadt

Heute im Livestream: Wie verändert die Coronakrise die Pflege?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 05.11.2020
Abstände und Hygiene sind in der Corona-Krise besonders wichtig. Wie vermittelt man Auszubildenden die richtigen Maßnahmen zum Beispiel im Pflegebereich? Darum geht es beim Gesundheitstalk der NP und des Klinikum Region Hannover.
Abstände und Hygiene sind in der Corona-Krise besonders wichtig. Wie vermittelt man Auszubildenden die richtigen Maßnahmen zum Beispiel im Pflegebereich? Darum geht es beim Gesundheitstalk der NP und des Klinikum Region Hannover. Quelle: Tom Weller/dpa
Anzeige
Hannover

Beim heutigen Talk der NP und des Klinikums Region Hannover geht es ab 18 Uhr um alle Fragen rund um die Zukunft der Pflegebranche, vor allem um die Ausbildung zu diesem Beruf, der jetzt in der Corona-Krise eine besondere Aufmerksamkeit erfährt.

Die Corona-Pandemie verändert auch die Ausbildung von sogenannten systemrelevanten Berufen. Pflegekräfte zum Beispiel sind gerade jetzt gefragt und müssen sich auf neue Herausforderungen einstellen. Doch wie begeistert man Menschen für solche Ausbildungsberufe? Wie haben sich die Ausbildungsinhalte durch Corona verändert? Und können wichtige Berufslehren auch digital vermittelt werden? Darum soll es beim aktuellen gemeinsamen Forum mit dem Klinikum Region Hannover.

Am Talk nimmt Florian Fischbock teil. Fischbock ist Direktor der KRH-Akademie und Diplom-Pflegepädagoge. An der Akademie gibt es mehr als 650 Ausbildungsplätze sowie 75 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. 300 Fort- und Weiterbildungsseminare werden jährlich angeboten. Beim Talk ist auch Monika Wagemester dabei, die Leiterin der Abteilung HR Kompetenz- und Potenzialentwicklung. Als dritter Gast kommt Mirco Pietsch, der Leiter des Projektes digitales virtuelles Klassenzimmer.

Von Jan Sedelies