Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannovers Schützenfest feiert heißen Auftakt
Hannover Meine Stadt Hannovers Schützenfest feiert heißen Auftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 30.06.2019
Johannes Rabe und Steffen Jacob kühlen sich an einer "Sprühfontäne" ab. Quelle: Christian Behrens
Hannover

Mehr als 30 Grad in der prallen Sonne: Hannover erlebte einen hitzigen Start in das Schützenfest. Den Spaß ließen sich die Besucher dennoch nicht nehmen – auch wenn gerade am Nachmittag besondere Abkühlung notwendig war.

Die holten sich Johannes Rabe und Steffen Jacob bei einer Wasser sprühende Mickey-Maus-Figur. „Wir haben heute bevor wir Lüttje Lage getrunken haben, erstmal Wasser getrunken. Das haben wir noch nie gemacht, aber man muss bei diesem Wetter aufpassen“, sagt Rabe.

Die Temperaturen stiegen am Sonnabend auf mehr als 35 Grad. Quelle: Christian Behrens

Noch am Abend war es auf dem Schützenplatz wärmer als 30 Grad. Später als sich die Partyzelten füllten, wurde es dort ebenfalls heiß. Dazu kommt noch die zum Teilen stickige Luft in den Aufbauten.

Eine willkommene Abwechslung bot da die Wildwasserbahn. Dort suchten etwa Magdalena, Marcel und Chris Abkühlung. „Wir sind zwar nicht so nass geworden, wie die vor uns. Es hat aber Spaß gemacht“, sagt Marcel.

Magdalena, Marcel und Chris kühlen sich in der Wildwasserbahn ab. Quelle: Christian Behrens

Heiße Party am Sonntag

Und auch am Sonntag ging es heiß her auf dem Schützenplatz. Gerade nachmittags, als die Sonne auf den Festplatz knallte, suchten sich die Leute lauschige Plätzchen im Schatten. So haben es auch Martina und Arno Thiemig gemacht. Das Ehepaar hatte es sich bei alkoholfreiem Weizenbier unter einem Schirm gemütlich gemacht und erwartete noch die letzten Nachzügler des Ausmarsches.

Ganz in Ruhe: Arno und Martina Thiemig genießen ein Weizenbier auf dem Schützenplatz. Quelle: Janik Marx

Doch trotz mehr als 35 Grad feierten auch schon am Nachmittag viele Menschen auf dem Platz und in den Zelten – schließlich hatten sich einige den Tag über während des Ausmarsches auch schon gut losgelegt. Um 17 Uhr wird so im Alt-Hanovera-Zelt schon zu Schlagermusik gerudert.

Währenddessen geht es in anderen Zelten noch eher gemächlich zu: Viele Besucher gönnen sich zwischen Ausmarsch und Abendprogramm eine kurze Verschnaufpause – entweder zu Hause oder auf dem Platz. Im Gaypeople-Zelt nutzt man daher die Zeit, um einmal durchzuwischen. Und auch im Brauhaus-Zelt ist vor allem draußen ordentlich was los. Kein Wunder: Im Freien sorgt eine leichte Brise für die bei 35 Grad nötige Erfrischung.

Im Brauhaus-Zelt ist bei den Temperaturen am Nachmittag noch nicht viel los. Quelle: Janik Marx
Bei der Hitze halten sich die Besucher vor allem draußen im Freien auf - in den Zelten wird bei 35 Grad noch schnell stickig. Quelle: Janik Marx

Mehr zum Schützenfest in Hannover

Gesünder und ökologischer: So schmeckt das neue Schützenfest

Schützenfest: Alle Highlights und Infos

Das 490. Schützenfest in Hannover ist eröffnet

Fahrgeschäfte beim Schützenfest: Wenn der Magen Purzelbäume dreht

Interview: 79 Tonnen weniger C02 In der Ökobilanz

Zoff um Schützenfest: Heftige Kritik an Gardemins Rechts-Verdacht

Von Sascha Priesemann

Das Schützenfest in Hannover testet ein neues Gastronomie-Konzept. Das Essen soll hochwertiger und gesünder werden. Dafür werden etwa im Niedersachsen-Dorf regionale Spezialitäten angeboten.

29.06.2019

Landesparteitag der AfD in Misburg: Rund 100 Demonstranten haben am Sonnabend vor dem Tagungsort gegen die Rechtspopulisten protestiert. Inzwischen ist die Demo beendet. Alles blieb friedlich.

29.06.2019

Dieser Sonntag wird heiß: Das NP-Rendezvous mit Moderator Christoph Dannowski startet von elf bis 14 Uhr im Stadtpark in seine 37. Saison. Mit 35 Grad und sieben Höhepunkten.

30.06.2019