Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt SPD geht mit Schulz in die Schule
Hannover Meine Stadt SPD geht mit Schulz in die Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 28.01.2019
KOMMT: Impulsgeber beim Debattencamp ist Ex-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Foto: dpa
KOMMT: Impulsgeber beim Debattencamp ist Ex-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Foto: dpa
Anzeige
Hannover

Über die eigene Zukunftsfähigkeit hat die SPD im vergangenen Jahr noch intern diskutiert. Jetzt aber, wenn es um die europäische Zukunft geht, lädt sie alle Hannoveraner zur Diskussion ein. Ungewöhnliches Format ist ein Debattencamp.

„Europa ist die Antwort, wenn es darum geht, Rechtspopulismus entgegenzutreten und für Freiheit, Demokratie und Zusammenhalt über die nationalen Grenzen hinweg zu kämpfen. Die großen Herausforderungen lassen sich nur durch ein starkes Europa meistern“, findet Regionschef Matthias Miersch. In sieben Ideenlaboren will er klare Ziele für das bundesweite Wahlprogramm entwickeln lassen.

Impulsgeber ist ein Mann, der ehemals Präsident des Europäischen Parlaments und Kanzlerkandidat war. Martin Schulz sieht „Europa am Wendepunkt durch Brexit und Nationalisierung.“ Man müsse die offene Gesellschaft verteidigen, fordert der Bundestagsabgeordnete.

„Mehr Frieden, mehr Freiheit, mehr Solidarität“, fordert Delara Burkhardt, die Top 5-Kandidatin für das Europäische Parlament ist. Hochkarätig besetzt sind auch die Ideenlabore. Zu „Deutschland, Du bist mir fremd geworden“ hat sich Bestsellerautor Erik Flügge angesagt, der ein Buch mit gleichnamigen Titel geschrieben hat. Außerdem geht es um Gleichberechtigung, Frieden und Sicherheit, den Balkan in der Krise, innereuropäische Solidarität, die Arbeitswelt, Umwelt und Klimapolitik.

Wer beim Debattencamp mitmachen will, muss sich bis Donnerstag, den 31. Januar, anmelden unter region.hannover@spd.de. Diskutiert wird in der Leibnizschule (Röntgenstraße 8).

Von Vera König