Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover wächst: 1 178 442 Menschen leben in der Stadt und der Region
Hannover Meine Stadt Hannover wächst: 1 178 442 Menschen leben in der Stadt und der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:02 31.10.2018
Die Bevölkerungszahl in Hannover hat einen Rekordwert erreicht. Quelle: Foto: von Ditfurth
Hannover

Es werden immer mehr: Zum sechsten Mal in Folge haben die Statistiker der Stadt und der Region einen Anstieg in der Bevölkerungszahl vermeldet. Bis Ende Juni hatten 1 176 860 Menschen ihren Hauptwohnsitz in Hannover oder der Region gemeldet. Rechnet man die 25 234 Menschen mit Zweitwohnsitz dazu, steigt die Einwohnerzahl auf 1,2 Millionen Menschen.

Pattensen überspringt wieder die Marke von 15 000 Einwohnern, Seelze die von 35 000. Besonders stark fiel der Bevölkerungszuwachs in Ronnenberg aus mit einem Anstieg von 0,5 Prozent. Einzig in den Stadtteilen Weetzen und Benthe nahm die Bevölkerung ab.

Leicht rückläufig ist die Bevölkerungsentwicklung zudem in Burgwedel und Sehnde.

Ganz anders in Neustadt am Rübenberge: Dort hat der Zuwachs dafür gesorgt, dass Neustadt die viertgrößte Stadt in der Region wird. In allen Stadtteilen nahm die Bevölkerung zu. Damit hat Neustadt Lehrte verdrängt als viertgrößte Stadt verdrängt: Beide haben ungefähr 45 000 Einwohner. In Lehrte selbst wuchs die Bevölkerung auch noch, genauso wie in Hämelerwald, in allen anderen Stadtteilen ist die Bevölkerungsentwicklung aber rückläufig.

Grundlage der Bevölkerungsstatistik der Region Hannover sind Auskünfte aus den Einwohnermelderegistern der Städte und Gemeinden. Die Region Hannover bereitet daraus die Daten für die 20 Städte und Gemeinden des Umlands selbst auf und ergänzt diese punktuell um die Bevölkerungsstatistiken, welche die Landeshaupt-stadt Hannover eigenständig aus ihrem Einwohnermelderegister auswertet. Für die aktuellen Zahlen sind die Werte aus dem dritten Quartal, also von Juli bis September ausgewertet worden.

Von NP

Im Rechtsstreit um die Folgen der angestrebten VW-Übernahme durch die Porsche-Holding Porsche SE haben die Kläger erneut einen Dämpfer kassiert. Diese halten die Richter für befangen.

30.10.2018

Nach dem Abstimmungsdebakel im Schulausschuss will die Ampelkoalition am Donnerstag im nicht öffentlichen Verwaltungsausschuss das 18. Gymnasium für Hannover beschließen. Doch die Opposition wehrt sich.

31.10.2018

Gute Zahlen vom Arbeitsmarkt stellte die Bundesagentur für Arbeit vor, sowohl für Niedersachsen als auch für Hannover. Es gab sogar Rekordwerte.

31.10.2018