Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Zu den Osterfeiertagen wird es warm
Hannover Meine Stadt Hannover: Zu den Osterfeiertagen wird es warm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 14.04.2019
ERSTES APRILWOCHENENDE: Eine Frau führt bei über 20 Grad im Top ihre Hunde Gassi. Quelle: Foto: dpa
Hannover

Der April macht, was er will. Und er beweist in diesen Tagen, dass an diesem Sprichwort viel Wahres dran ist. Denn gegensätzlicher könnten die Szenen, die sich an den vergangenen zwei Wochenenden in Hannover abgespielt haben, nicht sein.

20 Grad und Sonnenschein

Erstes Aprilwochenende: Marathon in Hannover. Die Sportler schwitzen bei 20 Grad in der prallen Sonne, kippen sich kaltes Wasser über den Kopf, um sich abzukühlen.

Zweites Aprilwochenende: Die Temperaturen liegen nur wenige Grad über dem Gefrierpunkt, Samstag schneit es, Sonntag regnet es und nachts gibt es Frost. 15 Grad Temperaturunterschied liegen zwischen den zwei Wochenenden. Schuld ist ausgerechnet ein Hoch: „Katharina“ hat nämlich auf dem Weg nach Mitteleuropa erst einmal kalte Luft aus Skandinavien nach Deutschland geschoben.

Zwei Aprilwochenenden, zwei gegensätzliche Wetterverhältnisse. Vergangenes Wochenende waren es noch über 20 Grad in Hannover, dieses Wochenende gab es Frost, Schnee und Regen.

Ein Wochenende später: Schnee, Regen, Frost

In den Herrenhäuser Gärten führt Kiana Amiri (31) mit Mütze und Handschuhen ihren Hund Kimba Gassi. „Vergangenes Wochenende habe ich hier noch mit meinen Freunden auf einer Decke gelegen. Wir haben uns gesonnt und was Kaltes getrunken“, sagt sie. „Dieses Wochenende wollte mich niemand begleiten, aber der Hund muss ja trotzdem raus.“

Ein Trost: Auch in Spanien ist es nicht besser, erzählt eine spanische Familie, die am Sonntag mit Felljacken und Stiefeln am Leibnizufer spazieren geht. „Wir sind aus Bilbao zu Besuch, da ist es auch so kalt“, so Diana Naranjo (46).

Den Meteorologen Dominik Jung (41) vom Wetterportal „Wetter.net“ überrascht das Wetter nicht: „Das ist typisches Aprilwetter. Normaler könnte das Wetter trotz Klimawandel gerade nicht sein“, so Jung.

Ein Trost ist das für Jasmin Ernst (37) und ihre Familie nicht. Die Berliner waren am Wochenende angereist, um sich Hannover anzuschauen. Statt Eis am Maschsee gab es Heißgetränke aus der Thermoskanne und tief ins Gesicht gezogene Kapuzen.

Die Wetteraussichten für Ostern

Doch Jung verspricht Besserung: „Ab Montag wird es jeden Tag ein bisschen wärmer. Nächstes Wochenende erwarten wir dann wieder über 20 Grad.“ „Wetter.net“ meldet für den Karfreitag sommerliche 26 Grad.

Im vergangenen Jahr brachte das Osterwochenende schlechtes Wetter. Dieses Jahr ist es umgekehrt. Die Ostereier-Suche fällt also weder ins Wasser oder den Schnee – sie fällt sonnig aus.

Von Josina Kelz

Immer noch sterben Menschen im Mittelmeer auf der Flucht, während Europa sich abschottet. Kirchen in Hannover mahnen nun mit einer Aktion zu mehr Menschlichkeit.

14.04.2019

Die Stadt will das Gymnasium Schillerschule in Hannover mit 23,4 Millionen Euro fit für G 9 machen. Die Kleefelder Schule soll einen Erweiterungsbau erhalten, zusätzlich sind umfangreiche Umbauten geplant.

14.04.2019

Trotz Grün ist für Radfahrer am Aegidientorplatz derzeit oft kaum ein Durchkommen. Zu viele Fahrzeuge blockieren die Kreuzung. Für die Stadt ist klar, wer Schuld daran hat.

14.04.2019