Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Wird historischer Burzlaff-Hof gerettet?
Hannover Meine Stadt Hannover: Wird historischer Burzlaff-Hof gerettet?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 24.05.2019
Groß-Buchholz: Der ehemalige Hof Burzlaff im Kapellenbrink 29 droht schon länger zu zerfallen.  Quelle: Franson
Hannover

Die Wut auf den Denkmalschutz in Groß-Buchholz steigt. Der Grund: Zwei bedeutende historische Höfe, der Köritzhof, Hannovers ältester Bauernhof sowie der Burzlaff-Hof, verfallen. Doch die Denkmalschützer von Stadt und Land bleiben tatenlos (NP berichtete).

Während im Fall des Köritzhofes an der Pinkenburger Straße die Eigentumsverhältnisse – der Hof ist im Besitz einer Erbengemeinschaft – das Kernproblem sind, ist die Lage beim Burzlaff-Hof im Kapellenbrink eine andere. Dort gibt es bereits seit längerem einen finanzstarken Investor. Rainer de Groot aus Bissendorf will die historische Immobilie fast originalgetreu wieder errichten. Mehrere Millionen sei er bereit zu investieren, damit am Ende acht Wohnungen, als Eigentum oder zur Miete entstehen, sagt er. Doch der Investor scheitert bisher an immer neuen Bedenken und Auflagen von Bauamt und Denkmalpflege.

Ein strittiger Punkt: die Deckenhöhe

„Eine Sanierung im Bestand kollidiert mit baurechtlichen Auflagen“, so de Groot. Ein strittiger Punkt sei die Deckenhöhe, die nicht verändert werden dürfe, da die alten Innenbalken stehen bleiben müssen. „Bei allem Willen, die ursprüngliche Hofstelle in ihrer Kubatur (Volumen eines Bauwerks, d. Red.) zu erhalten, würde das, neben vielen weiteren Einschränkungen, für uns eine Unwirtschaftlichkeit bedeuten. Am Ende muss es auch bezahlbar sein und sich zudem mit den Wünschen der künftigen Mieter und Eigentümer decken“, argumentiert de Groot. Da die Fronten zwischenzeitlich so verhärtet waren, hatte der gleichnamige Eigentümer des Hofes sogar juristische Schritte eingeschlagen und gegen den abgelehnten Abbruchantrag geklagt. De Groot: „Die Klage ist ruhend gestellt, da wir uns nun in einer Mediationsphase befinden.“ Würde hingegen das Verwaltungsgericht die Unwirtschaftlichkeit bestätigen, würde das die Abrissgenehmigung bestätigen. De Groot: „Dann dürften wir nach Plan B bauen. Damit wäre der Burzlaff-Hof endgültig verloren.“

Eigentümer klagt gegen abgelehnten Abbruchantrag

Dass das nicht im Sinne der Stadt sein könne, davon ist der Investor überzeugt und gibt sich zuversichtlich: „Wir befinden uns mit der Stadt erneut und nun auch hoffentlich verbindlich in einer erfolgversprechenden Annäherungsphase. Unser Ziel, den Hof zu erhalten, steht dabei nach wie vor im Fokus.“ Man sei bei einer Einigung ebenso bereit, das alte Fachwerk und vorgehaltene Material wiederzuverwenden und die Gestaltung mit dem Denkmalschutz abzustimmen. „Aber es funktioniert nicht, im Bestand zu sanieren. Eine Demontage ist erforderlich.“ Dennoch sei er überzeugt, dass es auch der Stadt um den Erhalt des Burzlaff-Hofes gehe, so der Investor: „Nur die wirtschaftlichen Umstände und das Machbare werden bislang zu wenig umgesetzt.“ In wenigen Wochen will er den neuen Bauantrag einreichen.“

Von Britta Lüers

Die Patientin (63) nahm sich das Leben, weil sie so unter Zahnschmerzen litt. Ihre Familie wollte den Mediziner zur Rechenschaft ziehen. Der außergewöhnliche Rechtsstreit endete mit einem Vergleich.

25.05.2019

Erster Gesundheitscheck bei den Tiger-Jungtieren im Erlebnis-Zoo Hannover – der Nachwuchs entwickelt sich weiterhin prächtig.

24.05.2019

Wichtige Schulsozialprojekte kommen nicht so schnell, wie erhofft. Weil sie gegen das Vergaberecht verstoßen, muss die Stadt mehrere Angebote neu ausschreiben.

24.05.2019