Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Weitere Hochbahnsteige in Planung
Hannover Meine Stadt Hannover: Weitere Hochbahnsteige in Planung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 26.11.2017
Hannover

Jetzt hat der Verkehrsausschuss drei weitere Hochbahnsteigprojekte verabschiedet, die die Infra-Strukturgesellschaft im Auftrag der Üstra nun umsetzen kann. Das betrifft die Haltestelle Humboldtstraße der Stadtbahnlinie 17, die 2020/21 umgebaut wird. Sie ist der einzig verbliebene Halt dieser Linie mit Niedrigbahnsteig. Die Kosten betragen rund vier Millionen Euro, von denen die Region 1,6 Millionen Euro trägt. Der Rest kommt vom Land.

Auf der Stadtbahnlinie 9 wird außerdem der Streckenabschnitt entlang der Empelder Straße ausgebaut, darunter  die Haltestellen Eichenfeldstraße, Safariweg und Hermann-Ehlers-Allee. Dazu plant die Infra eine Park+ride-Anlage. 2021 sollen die Haltestellen Eichenfeldstraße und Safariweg, ein Jahr später die Hermann-Ehlers-Allee mit dem Park+Ride-Platz fertig sein. Die Gesamtkosten liegen bei rund 15,7 Millionen Euro, davon trägt die Region knapp 6,5 Millionen Euro, den Rest wiederum das Land Niedersachsen.

Projekt drei betrifft ebenfalls die Linie 9, hier sollen die Haltestellen Bothfeld und Kurze-Kamp-Straße 2020 und 2021 zu barrierefreien Hochbahnsteigen umgebaut werden. Kosten für die Station Bothfeld: 5,5 Millionen Euro, knapp 2,3 Millionen Euro trägt die Region. Für die Kurze-Kamp-Straße legte die Region noch keine Zahlen vor.

von Andreas Voigt