Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hunderte Conti-Mitarbeiter demonstrieren für ihre Jobs – Vahrenwalder Straße dicht
Hannover Meine Stadt Hunderte Conti-Mitarbeiter demonstrieren für ihre Jobs – Vahrenwalder Straße dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:10 20.11.2019
Vor der Conti-Zentrale an der Vahrenwalder Straße demonstrieren Angestellte am Mittwochmorgen gegen geplante Stellenkürzungen. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
HANNOVER

Erwartet wurden nach Angaben der Gewerkschaft mehrere Hundert Beschäftigte auch von anderen Standorten. Mitarbeiter aus Roding sowie Regensburg in Bayern wollten nach Hannover fahren, um dort gegen die angekündigten Standortschließungen und den Beschäftigungsabbau zu demonstrieren. Auch aus Gifhorn und den hessischen Standorten Babenhausen und Bebra wurden Demonstranten erwartet.

Conti-Demo Vahrenwalder Straße Quelle: Rainer Dröse

Der Autozulieferer und Reifenhersteller Conti will sich mit einem weitreichenden Umbauprogramm gegen die aufziehende Krise in der Branche stemmen. Mit Tausenden Stellenstreichungen in weniger zukunftsträchtigen Sparten, möglichen Verkäufen und dem Ausbau von Elektromobilität und Software will Konzernchef Elmar Degenhart gegensteuern und die Kosten senken.

Weltweit dürften bis 2023 rund 15 000 Jobs von Veränderungen betroffen sein, davon 5000 in Deutschland, hieß es zuletzt. Die IG Metall sieht auch Managementfehler als Ursache für den geplanten Stellenabbau.

Sie fürchten um ihre Jobs: Mehrere hundert Conti-Mitarbeiter aus ganz Deutschland trafen sich am Mittwoch zur Kundgebung vor der Zentrale in Hannover.
Conti-Demo Vahrenwalder Straße Quelle: Rainer Dröse

Conti hatte zuletzt einen Gewinneinbruch verzeichnet und bereits Spar- und Umbaumaßnahmen angekündigt. Die Hannoveraner haben mit dem Abschwung der weltweiten Automärkte zu kämpfen. Für den Abbau von Arbeitsplätzen will der Konzern vor allem die natürliche Fluktuation und altersbedingtes Ausscheiden nutzen. Auch betriebsbedingte Kündigungen werden als allerletztes Mittel nicht ausgeschlossen. Continental beschäftigte zuletzt gut 244 000 Mitarbeiter.

Mehr zum Thema Continental

Von Andreas Voigt

Die Klimaziele der Bundesregierung sind ohne Windkraft als wichtigste erneuerbare Energieform nicht möglich – und dennoch hat es diese Technologie schwer. Im niedersächsischen Landtag hat Ministerpräsident Stephan Weil in einer Regierungserklärung eine Lanze für die Windkraft gebrochen und angekündigt, diese notfalls auch gegen örtlichen Widerstand durchzusetzen.

20.11.2019

Der Unmut ist groß bei niedersächsischen Richtern und Staatsanwälten. Auf einer Podiumsdiskussion des Richterbundes in Hannover verteidigt Justizministerin Havliza (CDU) ihre Politik – zum Unwillen vieler der 200 Zuhörer.

19.11.2019

Notprogramme für die Kitas in der Region: Während SPD und CDU die Fördersummen für Neubauten fast verdoppeln wollen, will die Verwaltung jetzt auch Interimslösungen bezuschussen.

19.11.2019