Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei kontrolliert Techno-Veranstaltung
Hannover Meine Stadt Polizei kontrolliert Techno-Veranstaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 03.11.2019
Joint: Auch Cannabis fand die Polizei bei ihren Kontrollen. Quelle: dpa
Hannover

Nicht Sex, Drugs & Rock’n’Roll, sondern Tanz, Techno & Ecstasy war offenbar das Motto der Techno-Veranstaltung an der Straße Am Großen Garten (Herrenhausen) in einem Musikclub. Das ist nicht erlaubt und so schritt die Polizei ein.

Am Sonnabend ab 22.30 Uhr bis Sonntag morgens gegen 5 Uhr führten Polizeibeamte des Polizeikommissariats Stöcken 25 Kontrollen durch, an denen auch ein Rauschgiftspürhund eingesetzt wurde. Immerhin 17 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetzes wurden festgestellt, Drogen wie Haschisch, Marihuana, Amphetamine und Ecstasy wurden beschlagnahmt. Das gefiel nicht jedem, ein 20-Jähriger erhielt sogar einen Platzverweis, dem er sich widersetzte. Er wurde in Gewahrsam genommen.

Wer nun meint, das war es, irrt: Das Polizeikommissariat Stöcken hat angekündigt, auch weiterhin Kontrollen im Bereich von Techno-Veranstaltungen durchzuführen.

Von Petra Rückerl

Ein Mensch ist im U-Bahn-Tunnel zwischen Kröpcke und Steintor ums Leben gekommen. Eine Bahn hatte ihn erfasst.

03.11.2019

Schlechte Nachrichten für Kunden der S-Bahn: In der Region Hannover fallen bis zum Sonntagnachmittag zahlreiche Verbindungen aus. Der Grund: Fehlender Ersatz für erkranktes Personal.

03.11.2019

In Hannover hat sich ein neues Netzwerk gegen steigende Mieten gegründet. Am Samstag veranstaltete das Bündnis eine erste Demonstration, an der sich rund 500 Menschen beteiligten. Auch Kleingärtner gehören zu den Unterstützern.

02.11.2019