Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Oberleitungsstörung legte Zugbetrieb lahm
Hannover Meine Stadt Oberleitungsstörung legte Zugbetrieb lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 10.05.2019
Nach der Oberleitungsstörung bildeten sich am Info-Schalter im Hauptbahnhof schnell lange Schlangen. Quelle: klm
Hannover

Bahnreisende am Hauptbahnhof Hannover brauchten am Freitagmorgen viel Geduld und gute Nerven. Eine Oberleitungsstörung legte zeitweise den kompletten Zugverkehr lahm. Es kam zu Verspätungen. Besonders betroffen waren die Strecken nach Lehrte, Celle, Braunschweig, Berlin und Wolfsburg. Ursache waren Spannungsschwankungen im Stromnetz.

Techniker mussten komplettes Stromnetz abschalten

Gegen 7.30 Uhr traten erste Stromschwankung im Streckenabschnitt zwischen Hauptbahnhof und Pferdeturm auf – mit gravierenden Folgen. Kurzzeitig brach sogar die Versorgung aller Oberleitungsanlagen zusammen. Es kam zu massiven Verzögerungen, Züge wurden teilweise umgeleitet. Um die Ursache für die Störung zu ermitteln, mussten Techniker gegen 8.30 Uhr vorübergehend das gesamte Stromnetz im Bereich des Hauptbahnhofs abschalten und Bereich für Bereich wieder hochfahren. Laut eines Bahnsprechers konnte so schließlich das Gleis 9 als Fehlerquelle ausgemacht werden. Gegen 8.45 Uhr lief auf den übrigen Gleisen der Verkehr langsam wieder an. Verspätungen und Rückstaus hallten aber noch einige Zeit nach, ehe sich der Verkehr gegen Mittag wieder normalisierte.

Gegen 9.45 Uhr war auch auf Gleis 9 die Stromversorgung wieder hergestellt. Züge die von hier über Lehrte in Richtung Berlin fahren wollten, mussten stattdessen über Hildesheim umgeleitet werden. Was genau den für die Stromschwankungen verantwortlichen Schaden verursacht hat, wird laut Bahn derzeit immer noch geprüft.

Von RND/api

Die Hannoveranerin Ksenia Anishchenko (17) hat sich erfolgreich für die Jugend Politik Tage 2019 beworben. Ihre Eltern sagten schon damals: „Du wirst später mal Bundeskanzlerin.“

09.05.2019

Die Stadt Hannover setzt sich mit Nachdruck für das völkerrechtliche Verbot von Atomwaffen ein und hat am Donnerstag den Städteappell der Organisation ICON unterschrieben, mit dem das erreicht werden soll. Auch bei der Organisation Mayors for Peace engagiert sich die Landeshauptstadt.

09.05.2019

Seit Monaten ist die Stimmung im Sporlederweg (Linden-Limmer) angespannt. Im vergangenen Jahr erfuhren die Vonovia-Mieter, dass sie aufgrund von Modernisierungen bis zu 30 Prozent mehr Miete zahlen sollen. Nun wurde der Abschluss der Arbeiten auch noch um mehrere Monate nach hinten gelegt.

09.05.2019