Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Unsere Tipps zum Wochenende
Hannover Meine Stadt Hannover: Unsere Tipps zum Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:53 20.10.2017
Anzeige
Hannover

Freundinnentag läutet finales Infa-Wochenende ein

Für Frauen beginnt das letzte Infa-Wochenende besonders reizvoll: Am heutigen Freitag ist Freundinnentag – wer im weiblichen Doppelpack an der Kasse erscheint, zahlt pro Kopf den Sparpreis von 8,50 Euro. Und dann können sich die Freundinnen zum Beispiel zu Halle 20, Stand E 20 aufmachen, wo von zwölf bis 16 Uhr TV-Bäcker René Oliver süße Naschereien zubereitet – oder um 14 Uhr in Halle 26 (Stand D 58) dem Akustik-Pop der Band Sofaclub lauschen.

Samstag und Sonntag können Besucher das große Infalino-Familienfest feiern. In Halle 23 gibt es an beiden Tagen Spiel-, Sport- und Spaßaktionen. Eine Kinderdisko zum Mitsingen und Mittanzen wird aufgebaut, es gibt clowneskes Mitmachtheater unter dem Motto „Piratenallerlei“ und „Märchenallerlei“, der Kinder-Turn-Klubb Hannover lädt zu Bewegungsspielen ein.

Anzeige

Ganz und gar freudig dürften kleine Infa-Gäste dem Besuch von Feuerwehrmann Sam entgegenfiebern: Der beliebte TV-Star besucht die Infalino am Sonnabend und Sonntag um zwölf, 14 und 16 Uhr. Ebenfalls um 14 Uhr kommt am Sonnabend der „Drache Kokosnuss“-Autor Ingo Siegner in die Halle 23, gibt Autogramme und steht für Selfies bereit.

Aber es gibt noch viel mehr zu erleben: In acht Hallen zeigen 1470 Aussteller aus 40 Nationen täglich von zehn bis 18 Uhr Produkte rund um Genuss, Gesundheit, Wellness und Wohnen.

Bis Sonntag ist täglich von zehn bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 13,50 (online 11,50) Euro, ermäßigt 12,50 (online 10,50) Euro. Jugendliche bis 17 Jahre zahlen 8,50 (online 6,50) Euro, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. www.meine-infa.de

Die "Hannover-Wies'n" geht in Runde zwei

Es war ein Auftakt nach Maß: Vergangenes Wochenende feierte die Hannover-Wies’n an der Parkbühne Premiere, und jetzt geht die Gaudi weiter – diesen Freitag und Sonnabend sowie am 27. und 28. Oktober steigt in dem großen Festzelt erneut die Party-Sause mit zünftigen Schmankerln und stimmungsvoller Live-Musik.

Die kommt an diesem Wochenende von der bayerischen Kultband Die Topsis, die schon viele Festgesellschaften zum Brodeln brachte. Wer mitfeiern will, hat verschiedene Möglichkeiten. Ein reiner Stehplatz kostet 15 Euro – wer mit Freunden einen Tisch reservieren möchte, zahlt je nach Anzahl der Personen und Verpflegung 150 (Bereich „Schwemme außen“) bis 380 Euro (Edel-Bereich „7. Himmel“ mit Zugang zu Empore und exklusiver Cocktailbar). Alle Infos zu Reservierungen für Hannovers bayerischste Party gibt es unter hannover-wiesn.de

Feinsinniges vom "Staatsfeind Nr. 1"

Abdelkarim kennt den Zwiespalt: Ist er nun ein deutscher Marokkaner? Oder ein marokkanischer Deutscher? Seine persönliche Antwort lautet „Staatsfeind Nr. 1“. So heißt auch das aktuelle Programm des Kabarettisten (unter anderem „Heute-Show“), das er Sonnabend ab 20 Uhr im Pavillon (Lister Meile 4) vorstellt. Vom Leben in der Bielefelder Bronx bis zu tagesaktuellen und gesellschaftspolitischen Themen spinnt er seine feinsinnigen, aber stets irritierenden Geschichten. Das ist komisch, aber oft bleibt das Lachen auch im Hals stecken. Karten für den Abend kosten an der Abendkasse 23,50 bis 31 Euro, ermäßigt 19 bis 26 Euro.

Kinder erkunden sieben Länder am Flughafen

Hier gibt es Action ohne Reisefieber: Der Flughafen lädt Sonnabend zum Spieletag auf der neu gestalteten Besucherterrasse ein. Experte Heinz Lehmann von „Idee + Spiel“ bringt spannende Attraktionen mit, die kleinen Besucher ab acht Jahren können auf diese Weise spielerisch sieben verschiedene Länder kennenlernen. Los geht es um 14 Uhr, bis 16.30 Uhr ist für Unterhaltung gesorgt, Getränke und Eis sind im Ticketpreis (25 Euro) inklusive. Tipp: Eltern parken zum ermäßigten Tarif von vier Euro für vier Stunden.

Er macht alles „OK“ an der Expo-Plaza

Bei seinem Debüt-Hit „You’re Beautiful“ schmelzen noch immer die Frauenherzen, dabei hat James Blunt seit 2005 noch ein Dutzend Hits draufgesetzt. Sonnabend kann man ab 20 Uhr in der Tui-Arena (Expo-Plaza) bei der „Afterlove“-Tour auch die Songs des neuen Albums kennenlernen. Mit „OK“ hat der Schmusesänger in Zusammenarbeit mit Robin Schulz sogar einen wahrhaftigen Partyhit gelandet. Tickets kosten 42,20 bis 49,45 Euro.

Kunsthandwerk im Isernhagenhof

Es ist nie zu früh, um sich schon mal mit wachen Augen nach Weihnachtsgeschenken umzusehen: Gelegenheit dazu hat man Sonnabend von 13 bis 18 Uhr und Sonntag von elf bis 17 Uhr im Isernhagenhof (Hauptstraße 68, Isernhagen F. B.). Bei der Kunsthandwerkerausstellung sind unter anderem Blattgold-Objekte, Leder-Accessoires, Taschen, Wohndekorationen und Lichtobjekte zu sehen. Der Eintritt kostet drei Euro pro Person.

Doktor Pocher lästert im Aegi über Tinder und Trump

Ein Doktor für alle Fälle ist unterwegs: Am Sonntag um 20 Uhr kommt Oliver Pocher mit seiner „#Voll OP-Tour“ ins Theater am Aegi. Dort präsentiert sich der Comedian nicht nur als Eheberater von Sarah und Pietro Lombardi, als Friseur von Donald Trump und als die Nanny der Geißens – in seinem Operationssaal holt er sogar noch weiter aus. Von Facebook bis Tinder, von Hochzeit bis Scheidung, von Harald Schmidt bis Günther Jauch: Dr. Pocher weiß für jeden die beste Medizin. Karten kosten an den Vorverkaufsstellen 30 Euro.