Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Verkehrsunfall auf der Hans-Böckler-Allee: Transporterfahrerin wird leicht verletzt
Hannover Meine Stadt Verkehrsunfall auf der Hans-Böckler-Allee: Transporterfahrerin wird leicht verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 13.07.2019
Die Fahrerin des Transporters wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Quelle: Heidrich
Hannover

Schwerer Verkehrsunfall auf der Hans-Böckler-Allee: In Höhe der Stadtbahnstation Clausewitzstraße sind am frühen Sonnabendmorgen zwei Autos seitlich gegeneinander gestoßen. Ein Kleintransporter prallte durch die Wucht des Aufpralls gegen den Stahlträger eines Strommastens der Stadtbahn. Dabei wurde die 56-jährige Fahrerin in ihrem Wagen eingeklemmt und leicht verletzt.

Fahrerin wird eingeklemmt

Der Lieferwagen und ein Kleinwagen waren zuvor laut Feuerwehr auf der Hans-Böckler-Allee stadteinwärts unterwegs und dann gegen 8 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache gegeneinander gefahren. Die Fahrerin des Lieferwagens wurde von den Einsatzkräften aus ihrem schwer beschädigten Transporter befreit. Nur sie erlitt bei dem Zusammenstoß mit dem Stahlträger leichte Verletzungen. Ein 22-jähriger Beifahrer und die 69-jährige Fahrerin des Kleinwagens kamen mit dem Schrecken davon.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Hans-Böckler-Allee ist am Sonnabendmorgen eine Transporterfahrerin in ihrem Wagen eingeklemmt und leicht verletzt worden.

Die Üstra hatte zwischenzeitlich den Verkehr der Linie 11 zwischen den Stationen Clausewitzstraße und Zoo unterbrechen müssen. Inzwischen fahren die Bahnen aber wieder. Die Hans-Böckler-Allee ist derzeit wegen der Aufräumarbeiten stadteinwärts aber noch voll gesperrt.

Von ir/RND/güm

Anti-Terror-Übung in Hannover: An der Stadtbahnhaltestelle Tresckowstraße (Wettbergen) haben das SEK Niedersachsen und weitere Einsatzkräfte den Ernstfall geprobt. Die Polizisten mussten nach einem Anschlag am Hauptbahnhof Geiseln aus einer entführten Bahn befreien – so das Szenario.

14.07.2019

Der Hauptbahnhof Hannover ist eine Problemzone: Rund um den Ort der Reisenden lassen sich immer mehr Rauschgiftabhängige, Trinker und Obdachlose nieder. Die randständige Szene hat einen neuen Treffpunkt: Der Platz vor dem Drogenkonsumraum „Stellwerk“. Dealer stehen vor der Tür der Hilfseinrichtung Seite an Seite mit Süchtigen – jederzeit bereit, das nächste Geschäft abzuwickeln.

12.07.2019

Weil eine Obdachlose in Hannover mit ihrem „Little Home“ nicht auf einen anderen privaten Stellplatz umziehen möchte, steht die winzige Wohnbox seit dem 21. Juni auf einer Straße. Die Anwohner sind zunehmend genervt. Die Stadt will die Besitzerin nun schriftlich auffordern, die Fläche zu räumen.

12.07.2019