Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Bei nächtlichem Streit fallen Schüsse
Hannover Meine Stadt Hannover: Bei nächtlichem Streit fallen Schüsse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 27.06.2019
Vor dieser Shisha-Bar fing die Auseinadersetzung an, in deren Verlauf Schüsse abgegeben wurden. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hannover

Nach einer Schießerei in der Otto-Brenner-Straße am späten Mittwochabend hat die Polizei vier Männer festgenommen. Die Beamten stellten zwei Schusswaffen und Messer sicher. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Zeugen hatten beobachtet, dass es gegen 23.45 Uhr vor einer Shisha-Bar zu einem Streit innerhalb einer Gruppe von etwa 15 Personen gekommen war. Im Zuge der Auseinandersetzung habe es dann einen lauten Knall gegeben, ein Mann aus der Gruppe habe plötzlich eine Schusswaffe in der Hand gehalten, so die Polizei.

Anzeige

Ein Teil der Gruppe, darunter auch der mutmaßliche Schütze, ergriff daraufhin die Flucht über eine neben der Gaststätte liegende Durchfahrt auf den Hinterhof zum Bauhaus-Baumarkt. Von dort wurde erneut ein Schuss gehört.

Als die alarmierten Polizisten eintrafen, stießen sie auf dem Hinterhof noch auf vier Männer, die vorläufig festgenommen wurden. Einer von ihnen kommt aus Aserbaidschan, ein zweiter aus Syrien, die beiden anderen sind Deutsche syrischer Herkunft.

Bei der Durchsuchung des Hinterhofes entdeckten die Beamten zwei Schusswaffen und mehrere Messer. Von den Schusswaffen ist eine definitiv scharf. Bei der anderen werde das noch geprüft, so eine Polizeisprecherin. Inwieweit das festgenommene Quartett in das Geschehen verwickelt sei, werde derzeit ebenfalls noch überprüft. Die Ermittlungen dauern an.

Von kra