Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Räuberinnen identifiziert und gefasst
Hannover Meine Stadt Hannover: Räuberinnen identifiziert und gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 23.11.2018
FAHNDUNGSFOTO: Die Überwachungskameras filmten die mutmaßlichen Täterinnen von hinten und von vorne.
FAHNDUNGSFOTO: Die Überwachungskameras filmten die mutmaßlichen Täterinnen von hinten und von vorne. Quelle: Polizei
Anzeige
Hannover

Erfolg: Die beiden mutmaßlichen Räuberinnen, nach denen die Polizei vor zwei Wochen mit Bildern einer Überwachungskamera gefahndet hatte, sind offenbar identifiziert und gefasst worden.

Bei den mutmaßlichen Täterinnen sind 17 und 19 Jahre alt. Sie stehen im Verdacht, am Freitag, dem 20. April, eine junge Frau an der U-Bahnstation Schlägerstraße überfallen und ausgeraubt zu haben. Nach der Öffentlichkeitsfahndung haben sich mehrere Zeugen gemeldet, die die Gesuchten erkannt haben. Das Duo muss sich nun wegen des Verdachts des Raubes verantworten.

Das 24-jährige Opfer hatte damals die Stadtbahn der Linie 2 in Richtung Alte Heide an der Haltestelle Schlägerstraße verlassen. Auf den Stufen zum Aufgang Feldstraße zog plötzlich jemand von hinten an ihrer über der Schulter getragenen Handtasche. Als sich die junge Frau umdrehte, wurde sie von zwei Maskierten mit Schlägen ins Gesicht und gegen den Kopf attackiert.

Es kam zu einem Gerangel zwischen Tätern und Opfer, bei dem die Angreifer die Trageriemen der Tasche mit einem Messer durchschnitten. Anschließend flüchteten sie mit der Beute. Die Polizei fahndete erst ein halbes Jahr später mit den Bildern einer Überwachungskamera aus der U-Bahnstation nach dem Duo, weil sie zuvor, allerdings erfolglos, anderen Hinweisen nachgegangen war.

Von kra