Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Radfahrer (71) stürzt, weil er Frau ausweicht – oder weil er betrunken war?
Hannover Meine Stadt

Hannover: Radfahrer (71) stürzt, weil er Frau ausweicht –  oder weil er betrunken war?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 13.07.2021
Zeugenaufruf: Am Donnerstag, 8. Juli, stürzte ein 71 Jahre alter Radfahrer auf dem Engelbosteler Damm in der Nordstadt, nachdem er einer Fußgängerin ausgewichen sein soll. Der Rentner hatte einen Atem-Alkoholwert von 2,92 Promille.
Zeugenaufruf: Am Donnerstag, 8. Juli, stürzte ein 71 Jahre alter Radfahrer auf dem Engelbosteler Damm in der Nordstadt, nachdem er einer Fußgängerin ausgewichen sein soll. Der Rentner hatte einen Atem-Alkoholwert von 2,92 Promille. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Ein 71 Jahre alter Radfahrer ist nach Polizeiangaben am Donnerstag, 8. Juli, bei dem Versuch gestürzt, einer Fußgängerin auszuweichen. Der Vorfall hatte sich gegen 11.45 Uhr auf dem Radweg des Engelbosteler Damms in Richtung Haltenhoffstraße ereignet, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 71-Jährige verletzte sich leicht, die Frau ging weiter und kümmerte sich nicht um den Senior. Bei der Untersuchung des Mannes im Krankenhaus stellten die Ärzte einen Atem-Alkoholwert von 2,92 Promille fest.

Der 71 Jahre alte Radfahrer befuhr den Radweg des Engelbosteler Damm in Richtung Haltenhoffstraße. Kurz vor der Kreuzung Engelbosteler Damm/Haltenhoffstraße/Bodestraße soll in selber Richtung eine Fußgängerin den Radweg betreten haben, um einer entgegenkommenden Passantin auszuweichen, so die Polizei. Der Radfahrer versuchte daraufhin einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin zu vermeiden, stürzte dabei und verletzte sich leicht. Die Fußgängerin ging weiter.

Polizei ermittelt gegen Senior wegen Trunkenheit im Verkehr

Während der Unfallaufnahme stellten die Einsatzkräfte dann fest, dass der Radfahrer alkoholisiert war. Nachdem ein Rettungswagen ihn in ein Krankenhaus gebracht hatte und er dort behandelt wurde, unterzog er sich einem Test am Alcomaten. Dieser ergab einen Wert von 2,92 Promille. Im Krankenhaus entnahm eine Ärztin dem 71-Jährigen dann noch eine Blutprobe zur gerichtsverwertbaren Feststellung der Alkoholisierung, so die Polizei weiter.

Neues aus dem NP-Newsroom

Unsere Übersicht zu den wichtigsten Nachrichten aus Hannover täglich gegen 13 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der Kriminal- und Verkehrsermittlungsdienst ermittelt nun gegen den 71-Jährigen wegen der Trunkenheit im Verkehr und gegen die unbekannte Fußgängerin wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Telefon 0511 109 18 88 zu melden.

Von Andreas Voigt