Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Polizei sucht mit Videos nach Autoknacker
Hannover Meine Stadt Hannover: Polizei sucht mit Videos nach Autoknacker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 17.07.2019
Mit diesen Fotos einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach dem jungen Mann, der mit einer bei einem Autoaufbruch erbeuteten EC-Karte Geld abgehoben hat. Quelle: Polizei Hannover
Hannover

Der Fall hatte vergangene Woche hohe Wellen geschlagen und das Landeskriminalamt (LKA) in Erklärungsnot gebracht: Im Mai war der Wagen eines LKA-Mitarbeiters vor dem Kinderkrankenhaus auf der Bult aufgebrochen worden, wobei unter anderem eine Tasche mit vertraulichen Dokumenten gestohlen wurde. Vergangene Woche hatte sich Innenminister Boris Pistorius (SPD) vor dem Innenausschuss des Landtags erklären müssen. Jetzt fahndet die Polizei mit Fotos und zwei Videos nach einem jungen Mann, der noch am selben Tag mit der dabei gestohlenen EC-Karte Geld abgehoben hatte.

Der LKA-Mitarbeiter hatte seinen Pkw am 9. Mai zwischen 15.40 Uhr und 17.50 Uhr auf dem Parkplatz der Kinderklinik an der Janus-Korczak-Allee abgestellt. Als er zurückkam, war der Wagen aufgebrochen. Der Autoknacker hatte diverse private sowie dienstliche Unterlagen mitgehen lassen – und auch die EC-Karte.

Damit hob der auf den Fotos und Videos zu sehende Verdächtige am selben Tag bereits zwischen 15.50 Uhr und 15.53 Uhr an einem Geldautomaten auf einem Tankstellengelände an der Marienstraße (Südstadt) Geld ab. Dabei wurde er von einer Überwachungskamera gefilmt. Offensichtlich hatte er oder ein Komplize den Wagen bereits kurz, nachdem er abgestellt worden war, aufgebrochen.

Nun sucht die Polizei den unbekannten Geldabheber. Er ist etwa 20 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und schlank. Bei der Tat war er mit einer grauen Basecap mit einem schwarzen Aufkleber, einer dunklen Sonnenbrille sowie einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet. Darunter trug er ein graues Shirt mit dem Aufdruck „Captain America“. Weiterhin war er mit einer dunklen Jogginghose sowie grauen Schuhen mit auffälligen bläulichen Schnürsenkeln bekleidet.

Hinweise zu dem Tatverdächtigen nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511/109 55 55 entgegen.

Der Tatverdächtige. Quelle: Polizei Hannover
Der Tatverdächtige. Quelle: Polizei Hannover
Der Tatverdächtige. Quelle: Polizei Hannover

Von Andreas Krasselt

Eine merkwürdige Serie: Zum dritten Mal in diesem Jahr brennt es im Litauischen Pavillon auf dem ehemaligen Expo-Gelände. Seit dem Feuer im April ist das Gebäude eigentlich abrissreif.

17.07.2019

Seebären sind wie alle Robben zwar Naturtalente im Wasser, dennoch müssen auch sie erst das Schwimmen lernen. Das haben die Seebärchen im Zoo Hannover jetzt hinter sich.

17.07.2019

Dringend in der Region gesucht: attraktive, gut erschlossene Gewerbeflächen mit Nähe zu Wohn- und Einkaufsmöglichkeiten. Um die Nachfrage zu decken, bietet die Region den Kommunen finanzielle Unterstützung an.

17.07.2019