Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Polizei findet explosives Lager in Südstadt
Hannover Meine Stadt Hannover: Polizei findet explosives Lager in Südstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 13.06.2019
Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Hannover

Ein Sprengstoff-Razzia in der Südstadt: Große Mengen Pyrotechnik und Chemikalien zu deren Herstellung haben Kripobeamte am Donnerstagmorgen in der Wohnung eines 29-Jährigen Hannoveraners in der Südstadt sichergestellt. Gegen den Mann wird nun wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

Auf die Spur des Mannes waren die Ermittler des zentralen Kriminaldienstes durch einen Hinweis des Landeskriminalamtes Berlin gekommen. Offenbar hatte der 29-Jährige über das Internet Chemikalien zur Herstellung von Pyrotechnik gekauft und mit dem selbstgebauten Feuerwerkskörpern gehandelt.

Anzeige

Feuerwerk wohl selbst gebaut

Gegen 7 Uhr rückten die Beamten zur Wohnungsdurchsuchung in einem Mehrfamilienhaus in der Böhmerstraße an. „Dabei fanden sie eine größere Menge an kommerziellen sowie offenbar von dem Bewohner selbstgebauten, pyrotechnischen Feuerwerks“, so Polizeisprecher Mirco Nowak. Es geht um Mengen im mittleren zweistelligen Kilobereich. Darüber hinaus stießen die Ermittler auf zahlreiche Chemikalien und weitere Materialien zur Herstellung von Feuerwerk. Dabei soll es vor allem um sogenannte Bengalos gehen, wie sie etwa in der Szene der Fußball-Ultras abgebrannt werden.

Spezialfahrzeug kommt zum Einsatz

Angesicht der explosiven Funde war der Einsatz nicht ganz ungefährlich. Da eine Gefährdung auch für die anderen Mieter nicht ausgeschlossen werden konnte, kam zwischenzeitlich ein Delaborierer mit Spezialfahrzeug zur Entschärfung von Sprengstoff zum Einsatz. Daher musste die Böhmerstraße bis etwa 9 Uhr gesperrt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Von NP

Anzeige