Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Peta demonstriert in der Innenstadt
Hannover Meine Stadt Hannover: Peta demonstriert in der Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 13.04.2019
Einprägsam: Mit diesem Modell einer Schreddermaschine haben Peta-Demonstranten auf die industrielle Hühnerhaltung aufmerksam gemacht. Quelle: Heusel
Hannover

Sie kommen oben in einen Metalltrichter, dann folgen Hexelgeräusche – am Ende kommt unten nur noch eine rote Masse mit Federn heraus. Das umstrittene Schreddern von männlichen Küken war einer der Kritikpunkte, auf die Peta-Demonstranten am Sonnabend in der Innenstadt aufmerksam gemacht hat.

Wenig Platz und Eierproduktion am Fließband

Mit einer gebastelten Schreddermaschine wollten sie den Passanten vor Augen führen, wie mit Tieren in der Lebensmittelindustrie umgegangen wird. Auch die für das Eierlegen gehaltenen Hennen sind ein Thema: „Sie werden zusammengepfercht auf engstem Raum“, sagt die Koordinatorin der Aktion, Gabriele Schlottig (53). Ein Huhn könne sich lediglich auf einer Fläche von der Größe von zwei DIN A4-Blättern bewegen – und deutlich mehr Eier produzieren, als von der Natur vorgesehen: „Früher legten die Hühner etwa 18 Eier pro Jahr“, erklärt Schlottig. „Heute ist es ein Ei pro Tag.“

Dabei gebe es heute genügend Alternativen zu Eiern. „Sowohl zum Backen, als auch zum Kochen“, sagt Schlottig. Die Demonstranten zeigten auch direkt, wie das geht und verteilten vegane Schoko-Osterhasen an die Passanten am Kröpcke.

Von Janik Marx

Meine Stadt Wasserwelt Langenhagen - Wettkampf und Party beim DLRG

Rund 2000 überwiegend junge Menschen bevölkern an diesem Wochenende die Wasserwelt in Langenhagen. Hier trägt die DLRG ihre Landesjugendmeisterschaften aus.

16.04.2019

Tuifly gibt Entwarnung: Auch an den Osterfeiertagen werde es trotz des Flugverbots für die Boeing-Maschinen des Typs Boeing 737 Max 8 keine Engpässe geben, teilt das Unternehmen mit.

13.04.2019

Werner M. Bahlsen führte jahrzehntelang den Bahlsen-Konzern, am Sonnabend wird der Unternehmer 70. Mit der Neuen Presse sprach er über Glück und Respekt – und ob er einen Lieblingskeks hat.

13.04.2019