Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: 41-Jähriger lässt neun teure Fahrräder mitgehen
Hannover Meine Stadt Hannover: 41-Jähriger lässt neun teure Fahrräder mitgehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 04.12.2019
Erst einmal machte es Klick –doch später wurde der mutmaßliche Dieb wieder auf freien Fuß gesetzt.
Hannover

Ein Fahrrad reichte einem 41-Jährigen aus Kirchrode offenbar nicht und so soll sich der Mann mutmaßlich noch mindestens neun Mal hochwertige Räder aus einem bekannten Zweiradcenter in der Göttinger Straße(Linden-Süd) „besorgt“ haben. Freilich ohne zu bezahlen.

Mittwochfrüh schlägt die Polizei zu

Am 26. Oktober und am 9. November soll der 41-Jährige jeweils ein „Pinarello Nytro“ und ein „Bulls Alpine Hawk“ aus dem Center gestohlen haben. Diese beiden Räder und weitere sieben weitere hochwertige und hochpreisige Drahtesel, Fahrradkleidung und Zubehör beschlagnahmten Polizeibeamte am Mittwochmorgen in der Wohnung des Verdächtigen in Kirchrode und in einem Keller in der List. Die Polizisten verfügten über eine richterlichen Beschluss.

Wert der Beute: 50.000 Euro

„Umfangreiche Ermittlungen“, so die Polizei, hatten dazu geführt, dass der Dieb gefasst wurde. Der Wert der gesamten Beute schätzt sie auf 50.000 Euro. Das Polizeikommissariat Ricklingen ermittelt nun gegen ihn wegen schweren Diebstahls. Dennoch wurde er nach Abschluss der Polizeimaßnahmen auf freien Fuß gesetzt, da es keine Haftgründe gegen ihn gibt.

Von Petra Rückerl

Für fast sechs Jahre muss Andreas-Georg W. (52) ins Gefängnis. Er hatte als Fußball-Trainer junge Spieler missbraucht. Zumindest für einen zur Tatzeit 13 Jahre alten Jungen ist damit der Albtraum noch nicht vorbei.

04.12.2019

Ein Duo und ein Einzelkandidat bewerben sich um die Parteiführung der hannoverschen SPD. Die Frist ist gerade abgelaufen.

04.12.2019

Ein 41-Jähriger wollte am Mittwochmorgen über einen Fußgängerüberweg in Hannover-Vahrenwald gehen. Dabei wurde er angefahren. Warum der Audi-Fahrer den Mann nicht gesehen hat, ist noch nicht geklärt.

04.12.2019