Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Alte Plastikflaschen erst geklaut und dann wild entsorgt
Hannover Meine Stadt Hannover: Alte Plastikflaschen erst geklaut und dann wild entsorgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 25.02.2019
RÄTSELHAFT: Wer hat die Plastikmüllberge am Pastor-Jaeckel-Weg abgelegt – und warum?
RÄTSELHAFT: Wer hat die Plastikmüllberge am Pastor-Jaeckel-Weg abgelegt – und warum? Quelle: Michaela Jacobs
Anzeige
Hannover

Seltsame Berge von Plastikmüll geben dem Abfallentsorger Aha und mittlerweile auch der Polizei Rätsel auf. Bereits zum dritten Mal wurden erhebliche Mengen zerknüllter Plastikflaschen auf Brachflächen am Pastor-Jaeckel-Weg abgelegt.

Bemerkt und an Aha gemeldet hatte es Anwohnerin Michaela Jacobs. Zuletzt war ihr die Verunreinigung am vergangenen Donnerstag, dem 21. Februar, in der Höhe der Kreuzung des Weges mit dem Lister Damm aufgefallen. Das war der dritte Fall. Zuvor schon hatte sie ähnliche Müllansammlungen am 20. und am 21. Januar bemerkt, damals in der Nähe des Aldi-Marktes. „Ich habe das immer Aha gemeldet“, sagt sie. Bis auf einen Fall, in dem Aldi-Mitarbeiter den Müll wieder eingesammelt hatten, habe sie aber nichts weiter drüber erfahren können. „Es wäre nett von Aha, wenn ich mal eine Rückmeldung bekommen hätte.“

Deshalb machte sie die Vorfälle auf Twitter öffentlich. „Die Flaschen waren sicher schon in einem Pfandautomaten, denn sie sind zerquetscht“, schrieb sie dort und vermutete bereits Probleme bei Aldi.

Aldi-Markt nur einmal betroffen

Doch der Discounter war offenbar nur das eine Mal involviert. „Wir können bestätigen, dass am 21. Januar von der Laderampe unseres Markts an der Wöhlerstraße zwei Leergutsäcke entwendet worden sind“, erklärte Unternehmenssprecher Axel vom Schemm. „Diese waren mit den Resten von im Leergutautomaten geschredderten Flaschen gefüllt.“ Von der Polizei habe das Marktpersonal dann erfahren, dass das Leergut auf einer Waldfläche ausgebreitet worden sei. Mitarbeiter hätten es dann wieder eingesammelt.

Zusätzliche Sicherungsmaßnahmen sollen seitdem verhindern, dass sich derartige Diebstähle wiederholen könnten. „Dies ist seitdem weder im Markt an der Wöhlerstraße noch einem anderen Aldi-Markt der näheren Umgebung geschehen,“ versicherte vom Schlemm.

Park Ranger kümmern sich

Dennoch: Die Polizei bestätigte insgesamt zwei Fälle im Zeitraum vom 16. bis zum 26. Januar. Aha wiederum bestätigte nun auch den aktuellen Fall vom 21. Februar. „Uns ist die wilde Müllstelle bekannt“, so Sprecherin Helene Herich, „sie liegt allerdings im Zuständigkeitsbereich der Stadt Hannover. Die sogenannten Park Ranger kümmern sich darum.“ Außerdem sei nach ihrem Kenntnisstand die Polizei informiert.

Doch Hinweise auf Täter oder gar Motiv des mehr als seltsamen Streichs fehlen. „Wir haben die Angelegenheit an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet“, so ein Polizeisprecher. „Die muss nun entscheiden, oder wir der Sache weiter nachgehen, oder ob das Verfahren eingestellt wird.“

Von Andreas Krasselt