Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Mit Salafistenprediger nach Mekka – Verfassungsschutz warnt
Hannover Meine Stadt Hannover: Mit Salafistenprediger nach Mekka – Verfassungsschutz warnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 17.05.2019
Stopp in Medina: Mehrmals im Jahr fährt Salafistenprediger Marcel Krass (6. von links, kleines Bild oben) mit Pilgern nach Saudi-Arabien. Der Verfassungsschutz warnt vor solchen Reisen. Quelle: Fotos: IME
Hannover

In einem Video schwurbelt der Hannoveraner Salafistenprediger Marcel Krass etwas von Menschen, für die der „Islam eine Mission“ war. Aufgenommen wurde der Film im Kreise muslimischer Männer in Mekka. Ein anderes Mal posiert er in einer Pilgergruppe in Medina, dann zeigt sich der 43-Jährige vor der kargen Landschaft am Berg Uhud in Saudi-Arabien. Immer dann, wenn Krass als Reiseleiter Pilger zu den heiligen Städten des Islam nach Mekka und Medina führt, läuft seine PR-Maschinerie auf Hochtouren. Mit Erfolg.

Radikalisierung kann sich verstärken“

Reisen nach Saudi-Arabien mit den Frontfiguren der deutschen Salafistenszene wie Krass boomen. Prediger wie er verbreiten ihre Ideologie längst nicht mehr nur unter Muslimen in Deutschland, sondern verstärkt auch unter Glaubensbrüdern aus Deutschland in Saudi-Arabien. Der Verfassungsschutz Baden-Württemberg warnt vor diesen Pilgerreisen: Sie können „die Radikalisierung Einzelner verstärken“. Die Behörde nennt dabei den Hannoveraner Krass namentlich – und IME, den Reiseveranstalter, für den er tourt.

Selfie an heiliger Stätte: Marcel Krass in Medina. Quelle: IME

Was Gläubigen aus Deutschland auf ausländischem Boden eingetrichtert wird – für Sicherheitsbehörden der Bundesrepublik ist das schwer greifbar. Obwohl Krass und Co. in zahlreichen Videos im Mekka-und-Medina-Einsatz in Social Media zu sehen sind, gibt keine Auskunft über mögliche Radikalisierungen bei den Reisen: Von Deutschland aus ist „nur ein kleiner Ausschnitt aus den Reisen sichtbar. Was sich unter der Oberfläche befindet, lässt sich nur ansatzweise erahnen“, so der Verfassungsschutz Baden Württemberg.

Krass führt mehrfach im Jahr Gruppen zu Hadsch (große Pilgerfahrt) und Umra (kleine Pilgerfahrt) nach Saudi-Arabien. Auf NP-Anfrage teilt der Verfassungsschutz Niedersachsen mit, dass „eine seiner wesentlichen Aktivitäten die Begleitung von Pilgerreisen ist“. Wie viele Hannoveraner schon mit ihm in Saudi-Arabien waren, dazu gibt die Behörde keine Auskunft.

Der 43-Jährige selbst war in Deutschland zuletzt im April im Visier der Polizei. Bei einer Razzia waren seine Wohnungen in Hannover durchsucht worden (NP berichtete). Hintergrund sind mutmaßliche Verbindungen zu „Ansaar International“. Der Verein steht in Verdacht, die Hamas zu unterstützen und damit Terror zu finanzieren.

5100 Euro für „Premium Hadsch“

So oder so: Auf seine Beliebtheit als Reiseleiter scheint das keine Auswirkungen zu haben: Krass‘ „Osterferien Umra“ und seine bevorstehende „Ramadan Umra“ waren lange vor dem Start ausgebucht. Auch gepfefferte Preise stellen scheinbar kein Hindernis für Pilger dar – knapp 5100 Euro sind für die „Premium Hadsch“ mit Krass hinzublättern.

Anbieter: Mit den Gedanken bei Allah

Dafür werde den Gläubigen angeblich auch viel geboten: „Es erwarten Dich Vorträge am schönsten Platz der Welt“, heißt es bei „IME-Reisen“. „Deine Gedanken sind bei Allah verankert und die Worte von Marcel werden dich noch tiefer in die Welt des Islams einbringen. Es wird emotional, leidenschaftlich-lebendig und intensiv für Dein Herz in sha Allah“, so der Anbieter.

Veranstalter international vernetzt

Der Verfassungsschutz Baden-Württemberg warnt auch vor salafistischen Reiseveranstaltern. „BAKKAH-Reisen“, zu der auch IME gehöre, seien regional und international vernetzt: „Auf den Reisen wird das salafistische Weltbild gestärkt.“

Hannover untersagt Kuchenstand von Salafisten

Razzia beim Salafistenprediger in Hannover

Salafistenprediger zieht nach Hannover

Von Britta Mahrholz

Melancholisch bis magisch: Die Berliner Band Element of Crime spielt vor 2000 Fans in der Swiss-Life-Hall.

16.05.2019
Meine Stadt Mark Knopfler in der Tui-Arena - Ein bodenständiger Superstar

Die Tui-Arena ist ausverkauft: Und Mark Knopfler begeistert die 10.000 meist älteren Zuschauer mit seinen Klassikern, aber auch mit neuen Hits.

16.05.2019

Damit kein Einsturz droht wie auf der gegenüberliegenden Seite, saniert die Stadt einen weiteren Abschnitt des historischen Mauwerks am Hohen Ufer. Auch Schmierfinke sollen es künftig schwerer haben.

16.05.2019