Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Messerstecherei in der Innenstadt: 18-Jähriger tödlich verletzt
Hannover Meine Stadt Messerstecherei in der Innenstadt: 18-Jähriger tödlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 23.02.2019
Ein 18-Jähriger wurde bei der Stecherei so schwer verletzt, dass er anschließend im Krankenhaus gestorben ist. Quelle: Clemens Heidrich
Anzeige
Hannover

Ein 18-Jähriger ist bei einem Streit zwischen jungen Männern lebensgefährlich verletzt worden. Er erlag seinen Verletzungen in der Nacht zum Sonnabend im Krankenhaus. Ein weiterer 18-Jähriger schwebt in Lebensgefahr, zwei Menschen wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei kam es an der Oper gegen 22.10 Uhr zu dem Streit zwischen einer größeren Menschengruppe und zwei weiteren Männern, die sich der Gruppe näherten. Diese hätten anschließend mit spitzen Gegenständen auf ihre Opfer eingestochen, teilte die Polizei mit. Die Opfer flüchteten demnach hinter die Oper. Dort stoppten die Angreifer ihre Verfolgung und verschwanden.

Täter auf der Flucht

Die Polizei sucht nun nach den Tätern. Nach Polizeiangaben sind sie etwa 1,70 Meter groß und schlank. Einer der beiden Angreifer trägt kurze Haare und dunkle Kleidung. Der zweite Mann hat längere schwarze Haare, die zum Seitenscheitel gekämmt sind. Er trug während der Tat ein rotes Hemd und eine blaue Jeans bekleidet. Gegen sie wird wegen Totschlags ermittelt.

Polizei Hannover sucht Zeugen

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich telefonisch (0511) 109-55 55 zu melden.

Von NP/RND/ms