Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Verletzte bei Massenschlägerei im Uetzer Freibad
Hannover Meine Stadt Verletzte bei Massenschlägerei im Uetzer Freibad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 24.06.2019
Anzeige
Uetze

Zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten kam es am Sonntagnachmittag im Uetzer Freibad. Es flogen nicht nur die Fäuste: Zwei Männern wurden Bierflaschen auf den Kopf geschlagen. Beteiligt waren mehrere Uetzer im Alter zwischen 18 und 42-Jahren . Die Ursache für die Auseinandersetzung ist laut Polizeiangaben unbekannt. Als die Beamten einschritten, zeigten sich die beiden männlichen Täter (27 und 34 Jahre) aufgebracht und aggressiv.

Sechs Streifenwagen im Einsatz

Die Stimmung wurde noch zusätzlich durch Sympathisanten für Täter und Opfer angeheizt. Um die Situation zu deeskalieren, führten die Polizisten die Beteiligten vom Gelände, insgesamt sechs Streifenwagen mussten dafür eingesetzt werden.

Anzeige

Schlägerei wollte nicht enden

Trotz der Anwesenheit der Polizei brandete die Gewalt erneut auf: Ein 34-jähriger Täter und ein 42-jähriger Angehörigen der Opfer der ersten Auseinandersetzung gerieten sich derart in die Haare, dass kurz darauf erneut die Fäuste flogen.

Haupttäter in Gewahrsam

Auch die beiden Haupttäter konnten sich nach der Trennung der beiden Gruppen kaum beruhigen, sodass sie in polizeiliches Verhinderungsgewahrsam genommen werden mussten, wie ein Sprecher der Uetzer Polizei mitteilt. Weitere Streifenwagen blieben zur Beruhigung der Lage noch vor Ort. Die insgesamt vier Opfer der Schlägerei – alle hatten Platzwunden erlitten, ein 19-Jähriger, durch einen Faustschlag ins Gesicht – wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Von Simon Polreich