Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Hilfsbereiter 48-Jähriger zusammengeschlagen
Hannover Meine Stadt Hannover: Hilfsbereiter 48-Jähriger zusammengeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 10.01.2020
Hannover

Ein 48-jähriger Mann musste seine Hilfsbereitschaft teuer bezahlen. Vier als südländisch beschriebene Täter schlugen ihn an der Davenstedter Straße (Linden-Mitte) zusammen und raubten ihn aus. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls, der sich bereits am Donnerstag, dem 19. Dezember ereignet hatte.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten die Täter zuvor zwischen 6 und 7 Uhr an der Stadtbahnhaltestelle Bernhard-Caspar-Straße eine Frau belästigt. Der 48-Jährige sprach die Täter an und mischte sich offenbar ein. Kurz darauf erhielt er von einem der Männer mit einem Gegenstand ein Schlag gegen den Kopf.

Das Opfer ging zu Boden. Die vier Männer traten auf den Mann ein und raubten ihm die Geldbörse. Sie ließen erst von ihm ab, als eine Stadtbahn in die Haltestelle einfuhr. Das Opfer wurde schwer verletzt.

Die südländisch aussehenden Täter sollen etwa 20 bis 25 Jahre alt sein. Einer von ihnen trug eine Adidas-Jogginghose. Auf Grund vorausgehender Ermittlungen hat sich die Polizei jetzt zu einem Zeugenaufruf entschlossen, auch in der Hoffnung, dass eventuell Fahrgäste der Stadtbahn etwas bemerkt haben könnten. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511/109 39 20 zu melden.

Von kra

Die Elterngeldstelle kommt mit der Bearbeitung der Anträge einfach nicht hinterher. Demnächst will sie deshalb zweimal eine ganze Woche lang für den Publikumsverkehr schließen. Die Stadt bittet um Verständnis.

10.01.2020

Der Personalmangel in der Stadtverwaltung hat auch die Bürgerämter erfasst: Wer online einen Termin vereinbaren will, weil er beispielsweise einen neuen Reisepass braucht, muss sich fünf bis acht Wochen gedulden.

10.01.2020

Mehr Kontrollen, mehr ertappte Schwarzfahrer: Kontrolleure in den Bussen und Bahnen in Hannover haben im vergangenen Jahr 58 764 Schwarzfahrer erwischt.

10.01.2020