Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Linden: Toter aus der Ihme geborgen
Hannover Meine Stadt Linden: Toter aus der Ihme geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 05.05.2019
Leichenfund: Am Sonntagmorgen wurde am Ihme-Zentrum in Toter in der Ihme entdeckt. Quelle: privat
Hannover

Leichenfund in Linden: Passanten haben am Sonntag gegen 10 Uhr eine Leiche in der Ihme entdeckt. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem Toten um einen 36-jährigen Hannoveraner. Wie er zu Tode kam, steht nicht fest. Die Polizei schließt jedoch aus, dass er einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist.

Leichenfund: Am Sonntagmorgen wurde am Ihme-Zentrum in Toter in der Ihme entdeckt. Quelle: privat

Die Passanten wählten gegen 10 Uhr den Notruf, nachdem sie den leblosen Körper in der Ihme in Höhe der Spinnereibrücke entdeckt hatten. Die Feuerwehr zog die Leiche am Peter-Fechter-Ufer aus dem Wasser. Nach Angaben von Polizeisprecher Mirco Nowak liegen den Ermittlern keine Hinweise auf ein Einwirken Dritter vor.

Ursache noch unklar

Ob der 36-Jährige aufgrund eines Unglücks- oder Krankheitsfalls beziehungsweise eines Suizids starb, ist noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dauern an.

Von bm

In Waldhausen ist eine 84-jährige Rentnerin von einem Unbekannten überfallen worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde die Frau bei dem Angriff leicht verletzt.

05.05.2019

Nach dem Brand in der städtischen Kindertagesstätte an der Ricklinger Straße 93 (Linden-Süd) bleibt die Einrichtung nach Informationen der NP am Montag geschlossen.

05.05.2019

US-Kracher wie Bad Religion und NOFX lockten am Sonnabend beim Festival „Punk in Drublic“ etwa 7000 Menschen auf die Faustwiese in Hannover. Und die Punk-Fans waren bester Laune, denn dieses Mal stimmte auch die Organisation.

05.05.2019