Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Sophienklinik: Kunst soll Heilungsverlauf beschleunigen
Hannover Meine Stadt Sophienklinik: Kunst soll Heilungsverlauf beschleunigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 13.09.2019
Führung: Professorin Beate Spalthoff erklärt das Konzept der Bemalung. Quelle: Preller
Hannover

Können künstlerisch gestaltete Wände in Kliniken die Gesundung von Patienten unterstützen? Davon zumindest geht die „Healing Art“ aus, also die heilende Kunst, nach deren Ideen Studenten der Hochschule Hannover die Flure der Sophienklinik mit einem Farb- und Formenspiel neu gestaltet haben. „Healing Art“ bedeutet, dass das Integrieren von Kunst den Heilungsprozess der Patienten positiv beeinflussen kann.

Daumen drauf: Diese Wandbemalung ist einem Fingerabdruck nachempfunden. Quelle: Preller

„Wir wollen keine anonyme Krankenhausatmosphäre haben“, so Stephan J. Molitor, Ärztlicher Geschäftsführer der Sophienklinik. „Patienten soll Abwechslung und Animation geboten, den hier Tätigen ein gewissen Identitätsgefühl gegeben werden“, beschreibt Molitor die Wünsche an die Gestaltung der Flure.

„Keine anonyme Krankenhausatmosphäre“

Deise Wünsche setzten 14 Studierende des Schwerpunktes „Experimentelle Gestaltung“ in einem Ein-Jahres-Projekt um. „Welche Form das tatsächlich annehmen wird und wie es letztendlich aussehen wird, das war am Anfang vollkommen offen“, erklärt Beate Spalthoff, Projektleiterin der Hochschule für diese Aktion. Um die Flure kennenzulernen, erlebten die Studierenden einen Tag im Krankenhaus mit. Ihre Eindrücke flossen in die Entwürfe für die Flure ein. „Beim Thema ’Healing Art’ geht es um etwas, was zu uns passen muss“, sagt Bernhard Garbert, Projektleiter gemeinsam mit Spalthoff. „Wir haben landschaftlich anmutende Formen, die sich durch die Klinik ziehen, in bestimmten Bereichen wie den Teeküchen haben wir auch lineare Elemente reingebracht“, erklärt Spalthoff das Konzept der Studierenden. Bei der Teeküche ziert unter anderem eine Tasse mit Teebeutel die Wand, im Wartebereich ist ein aufgeschlagenes Buch zu erkennen.

Die Gestaltung im Erdgeschoss am Fahrstuhl –im Grau ist auch ein Schwamm zu erkennen. Quelle: Preller

Farben spielen eine wichtige Rolle

Dabei ging es nicht nur um Formen, sondern auch um Farben. Sie spielen eine wichtige Rolle. „Es war immer die Frage, ob die Farben eher anregen oder beruhigen sollen“, erläutert Spalthoff. „Da das richtige Maß zu finden, ist auch Fingerspitzengefühl“, so die Professorin. Der grün-blau Ton aus dem Corporate Design der Klinik, sowie das Rot der Fensterleibungen des Gebäudes sind zum Beispiel auf der ersten Ebene verarbeitet.

Mit dem Ergebnis des Projektes und seinem Ablauf ist Molitor sehr zufrieden. „Es war ein unheimliches Vergnügen“, lacht er. Auch die stellvertretende Oberbürgermeisterin Regine Kramarek ist überzeugt. „Ich freue mich, dass die Studierenden diese Chance bekommen haben und sich an einem solchen Großprojekt mal üben konnten“, so Kramarek.

Die Sophienklinik war im Herbst 2017 auf die Neue Bult umgezogen, das alte Gebäude war abgerissen worden, an seiner Stelle werden bis 2022 Wohnungen errichtet.

Von Stella-Sophie Wojtczak

Eine erschreckende Bilanz zieht die Polizei nach den LKW-Kontrollen auf der A2 bei Hannover: Zahlreiche LKW-Fahrer hatten ihre Ruhezeiten nicht eingehalten. Sie müssen mit empfindlichen Strafen rechnen. Zwei Brummifahrer durften ihre Fahrt gar nicht mehr fortsetzen.

13.09.2019

Autofahrer auf der A2 brauchen eine Menge Geduld: Nach einem Unfall war die Autobahn zwischen Rehren und Bad Eilsen in Richtung Hannover bis Sonnabendmorgen voll gesperrt. Unzählige Möhren wurden auf der Fahrbahn verschüttet. Einige Autofahrer mussten nachts stundenlang in ihren Autos verharren. 

14.09.2019

Niki de Saint Phalle zieht nicht ins Schloss. Die Idee, das Schloss Herrenhausen als Museum für die 2002 verstorbenen Künstlerin aufzuwerten, lässt sich wegen der örtlichen Gegebenheiten nicht realisieren.

13.09.2019