Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kirchrode: Linienbus der Üstra während der Fahrt mit Gegenstand beschossen
Hannover Meine Stadt

Hannover-Kirchrode: Linienbus der Üstra während der Fahrt mit Gegenstand beschossen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 28.09.2021
Quelle: Arno Burgi/dpa
Anzeige
Hannover

Ein Linienbus der Üstra ist am Dienstag an der Kirchröder Straße mit einem noch unbekannten Gegenstand beschossen oder beworfen worden. Dabei wurde eine Seitenscheibe beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht Zeugen.

Der mit zwei Fahrgästen besetzte Bus der Linie 123 war gegen 12.20 Uhr auf der Kirchröder Straße in Richtung Tiergartenstraße unterwegs, als sowohl die Fahrerin als auch einer der Passagiere in Höhe der Haltestelle Annastift (Kirchrode) einen lauten Knall hörten. Die Fahrerin stoppte sofort.

Scheibe komplett gesplittert

Bei der Kontrolle entdeckte sie dann, dass die Seitenscheibe komplett gesplittert war. In der Mitte war ein Loch mit einem Durchmesser von 1,5 Zentimetern. Wodurch es verursacht wurde, ist noch unklar. Ein Projektil oder ein Stein wurde nicht gefunden.

Neues aus dem NP-Newsroom

Unsere Übersicht zu den wichtigsten Nachrichten aus Hannover täglich gegen 13 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Polizei hat umgehend die Ermittlungen eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Täter oder Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Südstadt unter der Telefonnummer 0511/109 32 15 zu melden.

Von Andreas Krasselt