Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Herzschmerz-Filme unter freiem Himmel
Hannover Meine Stadt Hannover: Herzschmerz-Filme unter freiem Himmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 19.07.2018
Nur noch wenige Restkarten: Das Seh-Fest auf der Gilde Parkbühne ist gestartet. Quelle: Villegas
Anzeige
Hannover

Rund 1300 Zuschauer sahen am Donnerstag den ausverkauften Premierenfilm "Dieses bescheuerte Herz".

Mit dabei waren auch Andreas Schulz und Stephanie Kraus. Sie sind aus Osterode angereist: „Wir waren vor fünf Jahren schon mal da. Durch einen Freund sind wir damals darauf gekommen“ so die 35-Jährige. Ihr Tipp für einen schönen Abend: „Früh da sein, eine Decke, was zu trinken und was zu essen. Wir haben heute Antipasti dabei.“

Anzeige

Hannover: Herzschmerz-Filme unter freiem Himmel

Ein gefüllter Picknickkorb mit Salaten, Obst und Getränken, dazu Klappstühle, Kissen und Decken - das traditionelle Seh-Fest auf der Gilde Parkbühne hat mit bestem Open-Air-Wetter begonnen.

Besonders beliebt sind in jedem Jahr die Strandmuscheln in der ersten Reihe. Dafür haben sich Steven Laszus (25) und seine Freundin Carolin Clemens (20) bereits um 17.50 Uhr angestellt - Einlass war um 20 Uhr. „Wir wollten unbedingt eine Strandmuschel haben“, sagt der 25-Jährige. Das haben sie geschafft: „Die Zeit vertreiben wir uns nun mit Skipbo spielen.“ Und was gehört zu einem tollen Abend auf beim Seh-Fest? „Eine Decke und Kissen zum Sitzen. Zu knabbern haben wir Katjes, Kekse und Salzstangen.“ 

Auch Familie Fischer aus Neustadt hat eine Strandmuschel ergattert: „Wir waren um 18 Uhr da“, sagt Mutter Bianca (41). Tochter Larissa (13) wollte den Film gerne sehen. „Wie finden es toll, dass man hier alles mitnehmen kann. Heute haben wir Obst, Käse und Brote dabei“, ergänzt Vater Thorsten (47).

Noch bis zum 11. August läuft das Seh-Fest in Hannover. Wer dabei sein will, muss sich beeilen: Nur für wenige Filme gibt es noch Restkarten.

Von Cecelia Spohn