Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Georgier bei Messerangriff am Steintor verletzt
Hannover Meine Stadt Hannover: Georgier bei Messerangriff am Steintor verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 09.07.2019
In der Nähe dieser McDonald's-Filiale am Steintor hat sich der Streit zugetragen. Quelle: Christian Elsner
Hannover

Schon wieder ist es in der Nacht zu Montag zu einer Messerstecherei in der City gekommen. Diesmal wurde ein 34-jähriger Georgier zum Glück nur leicht verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen waren offenbar zwei bislang unbekannte Männer und das spätere Opfer gegen 1 Uhr in der Nähe der McDonald’s-Filiale am Steintor miteinander in Streit geraten. Worum es dabei ging, konnte die Polizei noch nicht klären.

Mindestens einer der Angreifer fügte dem 34-Jährigen mehrere Stichverletzungen zu. Das Opfer flüchtete zunächst nach Hause. Erst am Abend alarmierten Bekannte des Opfers die Polizei und die Rettungskräfte. Ein Rettungswagen brachte den leichtverletzten 34-Jährigen zur Versorgung der oberflächlichen Stichverletzungen in ein Krankenhaus.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht Zeugen zu dem Vorfall. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mitte unter der Rufnummer 0511/109 28 20 entgegen.

Messerstechereien hat es in der jüngeren Vergangenheit öfters gegeben. Hier finden Sie ein paar Beispiele:

Von kra

Georg S. (66) hat gestanden, Brandsätze im Finanzamt gelegt zu haben. Zum Prozessauftakt offenbarte sich die Geschichte eines gescheiterten Unternehmers und einer konsequenten Steuerfahndung.

09.07.2019

Ist das Schützenfest zu teuer? Die Linke-Fraktion im Rat sagt Ja – und nimmt die Stadt als Organisator in die Pflicht.

09.07.2019

Um den Wolf wird heftig gestritten, jetzt fordert Deutschlands oberster Bio-Bauer „wolfsfreie“ Zonen. Der Nabu erklärt, warum das unmöglich ist.

09.07.2019