Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Feuerwehr-Chef über Neubau-Probleme
Hannover Meine Stadt Hannover: Feuerwehr-Chef über Neubau-Probleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 01.06.2018
Streitobjekt: Der Neubau der Feuerwache am Weidendamm.
Streitobjekt: Der Neubau der Feuerwache am Weidendamm.
Anzeige
Hannover

Jetzt droht ein Rechtsstreit zwischen Stadt und Baufirma – und es geht um Millionen. Wie solide ist die Feuerwehr angesichts solcher Rückschläge im Moment aufgestellt?

Feuerwehrchef Claus Lange sagt: „Unsere Hilfeleistung ist trotz der unglücklichen Situation nach wie vor gewährleistet. Jeder, der im Moment die 112 wählt, egal ob in Hannover oder in Lehrte, kann beruhigt sein, dass wir da sind und auch helfen.“ Weiter will der Chef der Berufsfeuerwehr das Thema nicht kommentieren, denn: „Wir gehen davon aus, dass es mit der Firma Züblin zum Rechtsstreit kommen wird.“ Jede unbedachte Äußerung könne dabei später für Juristen das Zünglein an der Waage sein.

Wie geht es nun konkret weiter? Die Stadt hat beantragt, den alten Standort der Funkzentrale in der Calenberger-Neustadt technisch nachzurüsten. Kosten: 4,8 Millionen Euro. Allein die Anschaffung der notwendigen Technik kostet 3,2 Millionen Euro. Natürlich werde sich die Stadt das Geld von der Baufirma zurückholen, so der Feuerwehrchef: „Schließlich wären diese Kosten nie angefallen, wenn der Fertigstellungstermin eingehalten worden wäre.“ Während die alte Leitstelle für die Übergangsphase flott gemacht wird, muss sie ab Januar für drei Monate geschlossen werden. Dann übernimmt die Ersatzleitstelle in der Feuerwache Stöcken ihre Aufgabe.  

Von Britta Lüers