Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Fans lassen Phil Collins gerne sitzen
Hannover Meine Stadt Hannover: Fans lassen Phil Collins gerne sitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 14.06.2019
ALTER HASE: Lutz und seine Frau Dagmar haben Phil Collins schon zwölf Mal live erlebt. Sie freuen sich auf einen coolen Gig. Quelle: Fotos: Wallmüller
Hannover

Die Stimmung vor der HDI-Arena ist dem Wetter entsprechend: sonnig. Gut 200 Fans warten schon eine halbe Stunde vor Einlass vor den Schranken. Andere lassen sich im Biergarten der Nordkurve auf das Konzert einstimmen. Dort flimmert Phil Collins über die Großbildwand.

Ältere Auftritte, als der Star noch den Gig laufend über die Bühne brachte. Nun muss er wegen eines Rückenleidens sitzen. „Er ist eben schwer krank“, sagt Lutz achselzuckend. „Aber er hat immer noch ein tolle Präsenz auf der Bühne.“ Lutz (62) und Dagmar (61) haben Phil Collins bereits zwölf Mal live erlebt, zuletzt 1994 am gleichen Ort, der damals noch Niedersachsenstadion hieß. Sie sind Fans seit ihrer Jugend.

Das sind Philip und Dustin auch, nur das ihre Jugend noch gar nicht vorbei ist. Die 18-Jährigen aus dem Ostharz stehen auf die alten Hits. „Ich bin durch meinen Vater auf Phil Collins gekommen, schon in der Grundschule“, erzählt Philip. „Ich höre auch anderes von früher, Bee Gees etwa oder Suzie Quatro.“

Ob sein Vater Mark (48) ihn nach Phil Collins genannt hat, bleibt offen. Er freut sich jedenfalls, dass sein Sohn wie sein Idol Schlagzeug spielt. Mit Dustin in einer Band, auch Oldies wie „Bad Moon Rising“ von CCR.

Klaus Burmeister (52) hat zwar keine Namensähnlichkeit, dafür sieht er Collins verblüffend ähnlich. „Nur die Brille ist anders“, scherzt er. Er und Annemarie Franke (53) sind das erste Mal bei einem Konzert des britischen Rockstars. „Wir sind Fans, seit wir 14 oder 15 waren. Das wird cool, ihn live auf der Bühne zu erleben“, ist er sicher. „Toll, dass er noch mal gekommen ist.“

Alle Altersklassen sind vertreten. Die Musik des Ex-Genesis-Sängers scheint zeitlosen Wert zu haben. „Ich liebe allgemein die Musik der 80er“, sagt ein 20-Jähriger aus dem Kreis Celle. „Die hat mehr Verstand als das, was heute gemacht wird.“

Von Andreas Krasselt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Genehmigung und Lieferzeit dauern ewig lang. Deshalb werden frühestens im Februar 2020 die ersten beiden E-Taxis in Hannover getestet. Die sind bei „Hallo Taxi 3811“ aber nur als Ersatzfahrzeuge vorgesehen. Deutsche Hersteller kamen nicht zum Zuge.

14.06.2019

2019 sollte die Gastronomie im Künstlerhaus wieder eröffnen. Daraus wird nichts. Haustechnik und Tragwerk im Keller sind mit Asbest verseucht. Die Stadt musste die Sanierung stoppen.

14.06.2019

Der 21. Juni ist der längste Tag des Jahres – und er wird mit dem größten Musikprogramm des Jahres gefeiert. Die Unesco-City-o-Music Hannover feiert dann wieder die Fête de la Musique. In diesem Jahr mir 1750 Künstlern auf 43 Bühnen.

14.06.2019