Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Einbrecher in der Region Hannover unterwegs
Hannover Meine Stadt Einbrecher in der Region Hannover unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 23.11.2018
Anzeige
Burgdorf

In der Zeit zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstag hat es offenbar eine ganze Serie von Einbrüchen in der Region gegeben. Allein Burgdorf versuchten die Täter in acht Mehrfamilienhäuser einzusteigen – in allen Fällen allerdings vergeblich. Sie scheiterten bereits bei den Versuchen, die Haustüren aufzuhebeln.

„Ein Zusammenhang zwischen den Taten ist nicht auszuschließen“, so ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen dauern an. Zur Höhe des durch die Einbruchsversuche verursachten Schadens konnten die Fahnder noch nichts sagen.

Anzeige

Einbrüche auch in vier anderen Orten

Einbrüche in Wohnung und Häuser gab es aber auch in anderen Orten. In Völksen (Springe) hebelten die Täter am Mittwoch gegen 17.30 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und drangen ein. Da die Bewohner jedoch anwesend waren, ergriffen die Täter ohne Beute die Flucht. In der Wagnerstraße in Springe und der Feldstraße in Schulenburg erbeuteten Einbrecher in Einfamilienhäusern jedoch jeweils Bargeld und Schmuck in noch unbekannter Höhe.

Im Garbsener Ortsteil Osterwald stiegen Unbekannte am Donnerstagabend in das Haus einer 87-jährigen Rentnerin ein. Die Frau war zu dem Zeitpunkt bereits im Obergeschoss schlafen gegangen. Zwischen 21.30 und 22 Uhr weckte sie ein lautes Geräusch aus dem Erdgeschoss. Als sie nachschaute, sah sie die aufgebrochene Terrassentür. Sie verließ das Haus und ging zu einer Nachbarin. Bei einer späteren Kontrolle stellte sie zwar fest, dass die Täter zwar die Schränke durchsucht aber offenbar nichts gestohlen hatten.

Von Andreas Krasselt