Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Ein runder Shopping-Sonntag
Hannover Meine Stadt Hannover: Ein runder Shopping-Sonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 28.03.2018
VIEL LOS: Rund 250 000 Menschen nutzten den verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt.
VIEL LOS: Rund 250 000 Menschen nutzten den verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt. Quelle: Fotos: von Ditfurth
Anzeige
Hannover

Nach viel Hickhack um Themen und Termine war am Wochenende wieder verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt – und der erfüllte die Erwartungen der Händler. 250 000 Menschen kamen laut Martin Prenzler von der City-Gemeinschaft zum Bummeln und Einkaufen.

Weil auch das Wetter mitspielte – denn bei Regen wäre das Motto des Tages wohl ins Wasser gefallen: „Lust auf Fahrrad“ wollten die Veranstalter den Menschen bereiten – und fuhren dafür ordentlich auf: Am Schillerdenkmal etwa konnte man sein Fahrrad einmal durchchecken lassen. Thomas Winterberg (36) ergriff die Gelegenheit und ließ mal den Reifendruck überprüfen. Und dann hat er da noch ein kleines Problem: „Die Pedale knackt“, verrät er Fahrradexperte Mariano Camoiras. Der 29-Jährige kennt sich aus, schließlich war er lange Zeit als Fahrradkurier unterwegs: „Da muss man viel selbst warten und reparieren.“

Am Ernst-August-Platz bildeten sich währenddessen schon meterlange Schlangen. Hier konnte man sein Fahrrad waschen lassen. Svenja Garbe (28) freut sich über den Frühjahrsputz: „Sonst kommt man ja nicht dazu, das Rad mal zu waschen.“ Dafür steht man dann eben auch mal gerne etwas an.

Doch auch das Kerngeschäft des verkaufsoffenen Sonntags lief: Viele Menschen nutzten das trockene Wetter, um gemütlich bummeln zu gehen. Janette Ernesti-Lonsing (38) und ihr Mann Christian (40) waren beim Shoppen erfolgreich: „Wir haben Schuhe und Krawatte für eine Hochzeit gesucht.“ Und lagen damit im Trend: Vor allem Textilien und Schuhwerk sei bei den Kunden gefragt gewesen.

Damit waren die Veranstalter sehr zufrieden: „Wir hatten ideale Wetterbedingungen“, sagt Prenzler. Und auch die Fahrrad-Aktionen drumherum seien gut angekommen: „Davon brauchen wir mehr.“ Gegen Abend kam dann sogar noch das meteorologische Sahnehäubchen: Die Wolken rissen auf und die Sonne kam hervor – ein rundum gelungener schöner Shopping-Sonntag.

Von Janik Marx