Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Ein Kurzurlaub auf der ABF
Hannover Meine Stadt Hannover: Ein Kurzurlaub auf der ABF
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 03.02.2019
Auf der ABF macht sich Urlaubsstimmung breit.
Auf der ABF macht sich Urlaubsstimmung breit. Quelle: Nancy Heusel
Anzeige
Hannover

Tanja Gosewisch (46) und ihre Tochter Lea (8) lassen es sich gut gehen: Mitten im Winter und nahe bei Hannover entspannen die beiden auf Liegestühlen am Sandstrand. Ihr Geheimnis? Die beiden haben am Mittwoch auf dem Messegelände die Freizeitmesse ABF besucht. Die lädt passend zu den Zeugnisferien noch bis Sonntag zum Kurzurlaub auf dem Messegelände.

Das Angebot haben Tanja und Lea Gosewisch gerne angenommen. „Draußen ist es kalt, grau und einfach ungemütlich. Deshalb sind wir kurzentschlossen zur ABF gefahren – und schon sitzen wir an der australischen Küste“, berichtet die Mutter von den Vorzügen der ABF, deren Partnerland in diesem Jahr Australien ist. Tochter Lea will aber nicht ewig am Strand liegenbleiben: Entweder ab in die Berge im Kinder-Hochseilgarten oder mit den sogenannten „Waterwalking-Balls“ übers Wasser laufen.

Urlaub geht durch den Magen

Neben Freizeitaktivitäten und Entspannung gehört zu jedem Urlaub eines: Gutes Essen. Bei der ABF kommen exotische Gerichten aus der ganzen Welt ebenso wie regionale Spezialitäten auf den Tisch. Chris Springer (35) und Janette Fromm (28) hat es die Küche aus dem Schwarzwald angetan. Für Chris ein kulinarischer Kurzurlaub: „Schon alleine durch das badische Bier komme ich in Urlaubsstimmung. Wenn ich nach Italien fahre, läutet ein Zwischenstopp in Freiburg für mich immer den Urlaub ein.“ Das Pärchen ist jedoch nicht nur zum Essen auf der ABF, sondern informiert sich ebenfalls über Reiseziele in der Ferne. „Der nächste große Urlaub nach Sri Lanka ist zwar bereits gebucht, aber ich möchte bald auch gerne nach Afrika“, sagt Janette.

Eindrücke von der ABF in Hannover

Die Messe dient vielen besuchern als Inspiration dienen, etwa der Familie Deseniß: Die Geschwister Malin (15) und Mena (9) sitzen zusammen mit ihrer Mutter Heike (45) auf dem Fußboden eines kirgisischen Nomadenzelts. Eigentlich wollten sie sich auf der ABF über ihren ersten richtigen Campingurlaub informieren, doch jetzt schnuppern sie in den hannoverschen Messehallen zentralasiatische Luft.

Am Australia Beach auf Tauchstation

Kirsten Baumgarten (15) macht auf der ABF eine ganz neue Erfahrung: Sie taucht ab. Im Tauchcontainer am Australia Beach geht es für die Schülerin im Neoprenanzug mit Sauerstoffflasche und Tauchmaske unter Wasser. Zusammen mit Tauchlehrer Christian Haase (35) meistert Kirsten ihre erste Tauchstunde und steigt begeistert aus dem Becken: „Am Anfang war es etwas komisch, durch die Maske zu atmen und die Luftblasen haben mich irgendwie beunruhigt. Aber als ich dann gemerkt habe, wie still es unter Wasser ist, habe ich es total genossen.“ Ihre Eltern haben sie mit dem Ausflug zur ABF überrascht. Ein toller Kurzurlaub für die Zeugnisferien und das nicht nur für Schüler.

Von Timo Wegner