Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Chinesischer Nationalcircus begeistert Heimbewohner
Hannover Meine Stadt Chinesischer Nationalcircus begeistert Heimbewohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 28.12.2018
Für ein Lachen: Der chinesische Nationalcircus zu Besuch im Pflegeheim in der Mellendorfer Straße.
Für ein Lachen: Der chinesische Nationalcircus zu Besuch im Pflegeheim in der Mellendorfer Straße. Quelle: Petrow
Anzeige
Hannover

„Lachen ist gesund“ – ein Satz, den jeder von uns schon mal gehört hat. Doch nicht immer fällt das Lachen leicht. „Vor allem bei psychisch kranken Menschen ist es schwer, solche positiven Gefühle zu erzeugen“, erklärt Susanne Deyer, Heimleiterin des Wilkening Pflegeheimes in der Mellendorfer Straße. Um den 200 Bewohnern des Fachpflegeheims dennoch ein paar schöne Minuten zu ermöglichen, traten am Freitag 14 Artisten des chinesischen Nationalcircus in dem Heim auf und sorgten für Begeisterung.

Der chinesische Nationalcircus zu Besuch in dem Fachpflegeheim für psychisch kranke Menschen in der Mellendorfer Straße.

Lachen sorgt für Stressbewältigung

Bereits Stunden zuvor war die Aufregung der Bewohner in dem Haus zu spüren. Als es dann endlich so weit war, beobachteten die Bewohner mit breitem Grinsen und gefesselten Blicken die Artisten beim Diabolo, der Hut-Jonglage und einem Ballett auf den Schultern. So auch Gerhard Roth. Er lebt seit zwei Jahren in dem Heim. „Die Aufführung war großartig, ich bin ganz begeistert.“ Die Diabolo-Group hat dem 76-Jährigen besonders gut gefallen. Auch Martina Wiechert ist voller Freude: „Es war ganz toll. Schon vor der Aufführung habe ich den Artisten beim Proben zugeschaut.“ Die 63-Jährige lebt sein zehn Jahren in dem Pflegeheim. Ihr letzter Circus-Besuch ist schon ein paar Jahre her. Das stört sie aber nicht. „Ich schaue mir das sonst immer im Fernsehen an. Heute fand ich die Balance-Stücke bei dem Ballett am Besten“, sagt sie mit einem herzlichen Lachen. Warum dieses Lachen so wichtig für die Bewohner ist, erklärt Deyer: „Durch eine psychische Erkrankung haben die Menschen nur mit sich zu tun und sind in ihrer eigenen Welt gefangen. Dadurch haben sie ein unheimlich hohes Stressniveau. Das Lachen setzt Glückshormone frei und sorgt für die Stressbewältigung.“

Aber nicht nur für die Bewohner ist der Auftritt etwas außergewöhnliches, auch für die Artisten hat er eine besondere Bedeutung. „Wir sind stolz, dass wir den Leuten ein Lachen ins Gesicht zaubern dürfen“, sagt Choreografin Qing Qing Sun. Abschließend durften die Bewohner noch Fotos mit den Artisten machen und am Ende hatten auch die Sportler und das Personal ein Lachen im Gesicht.

Initiiert wurde die Aufführung – zu der auch Kinder der AWO Kindertagesstätte kamen – von Andreas Feyerabend, Leitender Dozent der Niedersächsischen Akademie für Gesundheit und Soziales. Bereits im vergangenen Jahr war der Circus Roncalli in dem Wilkening-Pflegeheim in Laatzen zu Gast.

Der Chinesische Nationalcircus gastiert noch bis zum 31. Dezember auf dem Schützenplatz.

Von Cecelia Spohn