Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Bäcker Bosselmann beim Perfekten Dinner
Hannover Meine Stadt Hannover: Bäcker Bosselmann beim Perfekten Dinner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 07.03.2011
Die perfekte hannoversche Dinnerrunde (von links): Musikerin Christine Rimkus, Back-Ketten-Chef Gerhard Bosselmann, Bank-Trainee Viviana Pagano Scorcio, Barkeeper Cristian Rosselli und Channel-21-Moderatorin Stefani Wehaus.
Die perfekte hannoversche Dinnerrunde (von links): Musikerin Christine Rimkus, Back-Ketten-Chef Gerhard Bosselmann, Bank-Trainee Viviana Pagano Scorcio, Barkeeper Cristian Rosselli und Channel-21-Moderatorin Stefani Wehaus. Quelle: Vox
Anzeige

VON VERENA KOLL

Hannover. Es sei ein schöner Tag gewesen, als er im vergangenen Jahr mit seinem Beagle durch den Wald spazierte, erinnert sich Gerhard Bosselmann (54), Chef der gleichnamigen Landbäckerei. Dann sei der Anruf gekommen, die Zusage zum „Perfekten Dinner“, der Koch-Show bei Vox. „Zuerst“, sagt Bosselmann, „war das eine schöne Überraschung, Freunde hatten mich angemeldet.

Bloß hat es nicht lange gedauert, bis die Aufregung bei mir eingesetzt hat, ich wollte ja nicht ablosen, dann hätten sich doch alle lustig gemacht: ‚Guck mal, der Bosselmann!‘ und so.“ Also habe er sich Schlafmittel besorgt, scherzt er, und Beta-Blocker fürs Herz.

„Normalerweise kann ich ganz gut kochen“, macht er sich weiter lustig, „also – wenn ich den Dosenöffner für die Ravioli finde.“ Nee, das sei natürlich untertrieben. „Tatsächlich kenne ich das Rezept für die perfekte Sauce.“ Nämlich? „Zwei Flaschen Rotwein. Eine als Sauce, eine für mich.“ In Wahrheit kocht Bosselmann sonnabends für die Familie; das Kochen und die Jagd seien sein liebster Ausgleich zum Beruf.

Und so hat er seine Leidenschaften fürs Fernseh-Dinner verquickt: Montag zeigte der Sender, wie Bosselmann seinen hannoverschen Gästen Viviana Pagano Scorcio (20), Cristian Rosselli (33), Christine Rimkus (44) und Stefani Wehaus (36) Hirsch und Reh servierte. „Ich wollte Vorurteile abbauen“, betont er, „viele sagen ja, sie mögen den typischen Wild-Geschmack nicht, aber danach muss Wild auch gar nicht schmecken. Und genau das habe ich versucht zu zeigen: sanftes Wild.“

Das passe wiederum gut zu ihm. Er sei selbst Jäger, habe eine Jagd bei Uetze. „Und ich bin berühmt unter meinem Wild“, jägerlateint er, „ich bin der Jäger, der dem Wild nichts tut, weil er auf seinem Hochsitz immer einschläft. Mein Job ist halt sehr stressig, und im Wald finde ich Entspannung.“

Bis Freitag ist die hannoversche Essens-Runde täglich um 19 Uhr auf Vox zu sehen. „Die sind morgens um halb acht bei mir zum Dreh angerückt“, beschreibt Bosselmann die Woche der Dreharbeiten im Dezember. „Nachts um halb zwei sind die erst wieder weg. Danach war ich so aufgekratzt, da konnte ich erstmal nicht pennen.“

Am Morgen drauf ging der Stress vor allem für Sparkassen-Trainee Scorcio erst so richtig los. Saltimbocca hatte sie für ihre Gäste geplant – zu sehen ist das Dienstag. Barkeeper Rosselli legt mit Risotto mit Rinderfiletstreifen nach, Musikerin Rimkus setzt auf Lachsfilet und Dekorateurin Wehaus schließt die Mägen am Freitag mit Seeteufel. „Unsere Runde ist pure Werbung für Hannover“, findet Bosselmann, „wir zeigen, dass die Niedersachsen nicht immer so düster wie in den Furtwängler-‚Tatorten‘ sind, sondern durchaus fröhlich.“ Mit Freunden und Heidegeist wollte er die erste Sendung Montag schauen. „Und im Sommer kommt die Dinner-Runde nochmal in meinen Garten zum Grillen.“

Mehr zum Thema

Hannover Helau, Linden Alaaf! Rund 10 000 Narren und Karnevalsbesucher zogen Sonnabendvormittag beim 20. Karnevalsumzug durch City und Altstadt. Die NP war vom Neuen Rathaus bis zum Aegi mittendrin im Spektake: Redakteur Christoph Dannowski machte Stimmung auf dem Festwagen der Lindener Narren.

06.03.2011

Deutschland sucht den Superstar: Cybulski tritt schon mal in der „Philharmonie“ auf und träumt davon, mit der Musik genug Geld zu verdienen, um die Familie zu ernähren. Um für sich zu werben, hatte er sich beim RTL-Casting beworben. Sonnabend sahen 6,92 Millionen Zuschauer, wie er als Neuntbester von 34 956 Kandidaten rausflog.

06.03.2011

Niedersachsen in Narrenhand: Bei durchwachsenem Wetter haben am Sonnabend zehntausende Menschen in Hannover und dem Nordwesten Straßenkarneval gefeiert.

06.03.2011