Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Auf der Kuppel tut sich was
Hannover Meine Stadt Hannover: Auf der Kuppel tut sich was
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 26.03.2018
Die Kuppel des Hochhauses muss nach 90 Jahren erneuert werden. In der Nacht auf den 28. März werden die Dachträger auf den Gerüstkranz gehoben.
Die Kuppel des Hochhauses muss nach 90 Jahren erneuert werden. In der Nacht auf den 28. März werden die Dachträger auf den Gerüstkranz gehoben. Quelle: Hübner
Anzeige
Hannover

Auf dem teilgesperrten Goseriedeplatz wurden in den vergangenen Tagen die Dachträger des Baugerüsts zusammengebaut, die dann in der Nacht oben auf den Gerüstkranz gehoben werden, erklärt Madsack-Architekt Jörg Kairies den nächsten Arbeitsschritt. "Das ist in dieser Verfahrensweise – die Träger werden von der Gebäudefront aus mit den Fußpunkten aufgesetzt und dann nach hinten auf das Gebäude gerollt – eine kleine Weltpremiere". Denn erfolgreich umgesetzt habe so ein Verfahren bislang noch niemand.

Hintergrund: Die Kuppel des Hochhauses muss nach 90 Jahren erneuert werden. Beileibe kein einfaches Bauprojekt, schon weil die Kuppelkonstruktion einzigartig ist.

Verläuft alles nach Plan, wird die Gerüstkonstruktion um die Kuppel in den nächsten Wochen mit Kederdachplanen und Netzen vervollständigt, bevor das Kupfer des Dachs gegen künstlich gealterte, grüne Kupferplatten ausgetauscht werden kann. Das gesamte Projekt der Kuppelsanierung soll bis etwa Ende 2019 abgeschlossen sein.

Von Simon Pohlreich