Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Scilla-Blüte und verkaufsoffener Sonntag – das ist am Sonntag in Hannover los
Hannover Meine Stadt Scilla-Blüte und verkaufsoffener Sonntag – das ist am Sonntag in Hannover los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 31.03.2019
SYMBOLISCH: Mit dem Scillablütenfest auf dem Lindener Berg kommt der Frühling nach Hannover. Dazu haben Geschäfte im Stadtteil und in der City geöffnet. Quelle: Kutter
HANNOVER

Kalendarisch ist mittlerweile Frühling, und passend dazu eröffnet die City-Gemeinschaft symbolisch die Fahrradsaison – beim verkaufsoffenen Sonntag am 31. März, Motto: „Lust auf Fahrrad“. Dazu zieht die Stadt einen Wochenmarkt in der City auf – beim „Frühlingserwachen“. Und: Auch Geschäfte in der Altstadt haben geöffnet, ebenso der Einkaufspark Klein Buchholz und Umgebung sowie Geschäfte rund um den Lindener Marktplatz, Motto dort: „Das Blaue Wunder 2019“ zur Scillablüte im Lindener Bergfriedhof. Geöffnet haben die Geschäfte jeweils in der Zeit von 13 bis 18 Uhr.

Fahrrad-Service am Kröpcke, Wochenmarkt an der Georgstraße

„Lust auf Fahrrad“ sollen am Kröpcke verschiedene Angebote machen wie Geschicklichkeits-Vorführungen, Service-Leistungen rund ums Fahrrad sowie ein Gewinnspiel, und das alles in der Zeit von 12 bis 19 Uhr. Daran schließt sich räumlich ein typisch hannoverscher Wochenmarkt an: 14 Stände an der Georgstraße westlich des Kröpcke entlang zum Schillerdenkmal bieten von 12 bis 18 Uhr Fleisch, Fisch, Oliven, Schafskäse und Antipasti, Obst und Gemüse, Backwaren, Lammfellprodukte, Filztaschen und Rattankörbe an. Auch Kräuter, Öle, Seifen und Kerzen gibt es, dazu griechische und italienische Spezialitäten, Schnitt- und Topfblumen, Sträucher und Gehölz und natürlich Obst und Gemüse, Eier, Suppen, Honig und Wurstwaren.

Zwei Live-Bühnen in Linden, Einkaufen in Klein-Buchholz

Das Thema „Elektromobilität“ steht in der Altstadt rund um die Marktkirche und in den angrenzenden Straßen im Mittelpunkt. Anbieter informieren dort über elektrische Fortbewegungsmittel, dazu gibt es einen E-Bike-Parcours mit Pedelecs und Lastenrädern zum Ausprobieren. Und die Scillablüte auf dem Lindener Bergfriedhof ist Anlass für einen verkaufsoffenen Sonntag im Stadtteil Linden mit Kulturprogramm auf dem Lindener Markt ab 13 Uhr. Ebenfalls gibt es am Küchengarten eine Bühne, die mit einem Kinderkonzert mit Rapper Spax ab 13.30 Uhr eröffnet wird. Daran an schließt sich weitere Live-Musik bis in den Abend an beiden Standorten.

Zwei weitere verkaufsoffene Sonntage 2019 geplant

Geöffnet haben am Sonntag außerdem das Sofa-Loft in der Südstadt mit „Kunsthandwerk und mehr“. Symbolisch eröffnen auch Louis Motorrad mit einem Bikertreff und Bikers Point mit einem Motorradmarkt, beides an der Vahrenwalder Straße, die Freiluftsaison. Verkaufsoffene Sonntage sind in Hannover in diesem Jahr noch zwei geplant, die die Stadt Hannover aktuell aber noch nicht genehmigt hat: am 22. September erneut im Einkaufspark Klein Buchholz und Umgebung sowie am 10. November in der Innenstadt rund um St.Martin.

WIEDER DA: Wie 2018 wird der Verkaufsoffene Sonntag in der City durch einen Wochenmarkt entlang der Georgstraße ergänzt. Quelle: Wallmüller

Seit einer erfolgreichen Verdi-Klage halten sich Städte und Gemeinden in Niedersachsen mit Sonntagsöffnungen zurück. Bislang sind in Niedersachsen bis zu vier verkaufsoffene Sonntage erlaubt, Geschäfte dürfen dann höchstens fünf Stunden geöffnet sein. Verkaufsoffene Sonntage müssen mit einem besonderen Anlass oder öffentlichem Interesse begründet werden, am Sonntag heißt es in Hannover etwa „Lust auf Fahrrad“, in Linden ist das besondere Interesse die Scillablüte. Seit längerem schon arbeitet die Landesregierung an einem neuen Gesetz, das die Rechtssicherheit bezogen auf den besonderen Anlass einer Sonntagsöffnung verbessern soll – bislang ohne Ergebnis.

„Wir wollen einmal im Quartal an einem Sonntag öffnen“

Martin Prenzler, Geschäftsführer der City-Gemeinschaft Hannover: „Seit drei Jahren hängen wir in der Luft und warten auf die Novelle. Wir möchten viermal im Jahr öffnen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.“ Auch an den Adventssonntagen wolle man in der City nicht öffnen, aber einmal im Quartal aufmachen an einem Sonntag wolle man schon. „Unabhängig von den Quartieren“, so Prenzler.

Von Andreas Voigt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Brut- und Setzzeit beginnt: Ab Montag müssen Hunde in Wäldern und auf freien Landschaften wieder an die Leine. Hundebesitzer in Hannover haben nicht immer Verständnis für den Leinenzwang.

30.03.2019

Immer mehr Jugendliche interessieren sich für politische Themen. Doch häufig kommt die Frage auf, wie sie die Politik überhaupt mitgestalten können. In dem BarCamp „Misch Dich ein“ im Neuen Rathaus diskutierten am Sonnabend rund 50 junge Leute über ihre Ideen.

30.03.2019

Ein tolles Ergebnis: Rund 13 000 Menschen beteiligten sich in diesem Jahr an der Putz-Aktion „Hannover ist putzmunter“ – so viele wie nie zuvor. Am Sonnabend fand das große Abschlussfest in Roderbruch statt.

30.03.2019