Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 16-Jährige aus Hannover vermisst: Erste Hinweise eingegangen
Hannover Meine Stadt

Hannover: 16-Jährige verschwunden - Polizei bittet um Mithilfe

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 26.01.2021
Gesucht: Die 16 Jahre alte Marion Francoise Sandra P. aus Hannover ist am 4. August 2020 verschwunden. Am Montag hat die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung gestartet.
Gesucht: Die 16 Jahre alte Marion Francoise Sandra P. aus Hannover ist am 4. August 2020 verschwunden. Am Montag hat die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung gestartet. Quelle: Polizei Hannover
Anzeige
Hannover

Die Polizei Hannover bittet bei der Suche nach der 16 Jahre alten Marion Francoise Sandra P. um Mithilfe, die seit Anfang August vergangenen Jahres vermisst wird. Die Jugendliche hatte morgens am 4.August 2020 die elterliche Wohnung im Stadtteil List verlassen, so die Polizei. Da die Vermisste Kleidung und persönliche Gegenstände mitnahm, geht die Polizei von einem freiwilligen Verschwinden aus. Allerdings schließt sie inzwischen auch nicht aus, dass die Minderjährige in Gefahr schwebt.

Die Mutter der 16-Jährigen hatte ihre Tochter am frühen Morgen bei der Polizei als vermisst gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei packte die Jugendliche Kleidung sowie einige persönliche Gegenstände ein und verließ damit die elterliche Wohnung in einem Haus an der Grillparzerstraße. Es gibt Zeugen, die beobachtet haben, wie das Mädchen in einen dunklen VW-Transporter stieg, der von einem jüngeren Mann gefahren wurde. Um wen es sich dabei handele, sei unklar.

Die Mutter der Vermissten soll laut Medienberichten einen kräftig gebauten 30-Jährigen im T5 gesehen haben. Sie befürchtet, dass ihr Kind Opfer eines Loverboys geworden sein könnte. Ein angeblicher Freund habe ihrer Tochter vor ihrem Verschwinden teure Geschenke zukommen lassen.

„Auch diesen Hinweis prüfen wir“, sagt Polizeisprecher Michael Bertram. Anhaltspunkte gebe aber weder dafür noch für ein ein Gewaltverbrechen – auch wenn „grundsätzlich jede Möglichkeit durchgespielt werden muss“. Da Marion P. zum Zeitpunkt ihres Verschwindens nur über eine geringe Summe Bargeld verfügte, kann eine Gefährdung für Leib und Leben der Minderjährigen Monate nach ihrem Verschwinden nicht mehr ausgeschlossen werden. Dies beziehe sich aber vor allem auf die Frage, wie sie ihr Leben mit wenig Geld bei dieser Witterung regelt.

Gesuchte ist 1,75 Meter groß und schlank

Ermittlungen der Polizei sowie die Befragung von Freunden und Bekannten der Vermissten verliefen bisher ohne Erfolg. Auch eine Spur nach Frankfurt hat die Polizei überprüft. Sie habe sich jedoch als „kalt“ herausgestellt. Von der nun veröffentlichten Vermisstenanzeige erhofft man sich eine wärmere Spur. Einige Hinweise seien bereits eingegangen – vor allem Anrufe aus dem Großraum Hannover, keine aus Frankfurt, wo die Öffentlichkeitsfahndung auch veröffentlicht wurde. „Diese müssen nun erstmal auf ihre Qualität überprüft werden“, so Sprecher Bertram.

Die Gesuchte ist 16 Jahre alt, wirkt jedoch etwas älter, so die Polizei weiter. Marion P. ist etwa 1,75 Meter groß und schlank. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens hatte sie langes dunkles Haar. Auffällig ist ein Muttermal auf der linken Wange, teilte die Polizei mit.

Neues aus dem NP-Newsroom

Unsere Übersicht zu den wichtigsten Nachrichten aus Hannover täglich gegen 13 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zeugen, die Marion P. gesehen haben oder Hinweise zu ihrem Verschwinden sowie möglichen Kontaktpersonen geben können, bitte die Polizei, sich bei der Polizeiinspektion Hannover unter Telefon 0511109 27 17 zu melden.

Von Andreas Voigt und Simon Polreich