Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Gutachter: Arnumer Vergewaltiger ist schuldfähig
Hannover Meine Stadt Gutachter: Arnumer Vergewaltiger ist schuldfähig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 15.03.2019
Dies ist der Radweg, auf dem die 22-Jährige angegriffen wurde. Rechts sind Kleingärten der Harkenblecker Kolonie. Im Hintergrund ist Arnum zu sehen. Quelle: Zimmer
Hannover

Gestanden hat Tobias H. (32) bereits. Es ist unstrittig, dass der Mann aus Arnum am 19. August 2019 eine 22-jährige Frau aus Hemmingen an der Kreisstraße 224 erst vom Fahrrad gestoßen und sie anschließend geschlagen und vergewaltigt hat. Ein Gutachten sollte nun klären, ob bei Tobias H. schuldmindernde Umstände vorliegen.

Gutachter: Keine psychischen Störungen vorliegend

Experte Tobias Bellin (45) kam am Freitag vor der Großen Strafkammer des Landgerichts zu dem Schluss: „Der Angeklagte ist als schuldfähig zu bewerten.“ Weder läge eine Persönlichkeitsstörung vor, noch Anhaltspunkte für psychische Erkrankungen und auch eine deutlich verminderte Intelligenz sei bei dem Arnumer nicht feststellbar.

Behauptungen des Angeklagten halten nicht Stand

Der hatte noch behauptet, vor der Tat „mit Freunden etwas konsumiert“ zu haben. Konkreter wurde er bei dieser Aussage allerdings nicht. Dazu gibt es Hinweise darauf, dass der Computer von Tobias H. vor und dann wieder nach der Tat angeschaltet war. Und Psychotherapeut Bellin betont auch: „Es war eine Situation, die er selbst so herbeigeführt und provoziert hat.“

Dafür spricht etwa der Holzknüppel, den Tobias H. dabei hatte sowie die Fleece-Handschuhe – in einer heißen Sommernacht. Darüber hinaus hatte er auch noch einen osteuropäischen Akzent simuliert, um sein Opfer und damit später auch die Polizei auf eine falsche Fährte zu locken.

Urteil könnte am 8. April fallen

Nun wird es eng für Tobias H. Nach dem Gutachten ist es äußerst fraglich, ob das Gericht unter dem Vorsitz von Richter Wolfgang Rosenbusch schuldmindernde Umstände bei dem Angeklagten sieht. Am 8. April wird der Prozess fortgesetzt. Dann sollen die Plädoyers gehalten werden – gut möglich, dass danach auch schon ein Urteil fällt.

Von Janik Marx

Der Sicherheitsdienst Protec hat in Hannover eine neue Leitstelle in Betrieb genommen. So soll noch effektiver und effizienter für die Sicherheit im Nahverkehr gesorgt werden.

15.03.2019

Ein 40-jähriger Garbsener soll mit einem Küchenmesser auf seine Freundin eingestochen haben. Am Freitag hat der Prozess am Landgericht Hannover begonnen.

15.03.2019

„Jetzt geht’s voran.“ Günter Papenburg, Investor für die Wasserstadt Limmer, freut sich über die ersten Bagger im Baufeld 10.

15.03.2019