Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Angeblicher Sprengstoffkoffer löst Polizeieinsatz aus
Hannover Meine Stadt Hannover: Angeblicher Sprengstoffkoffer löst Polizeieinsatz aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 08.05.2019
Die Fußgängerzone musste zeitweise abgesperrt werden. Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Verdacht auf Sprengstoff in der Georgstraße: Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat am Dienstagabend einen Polizeieinsatz in der Fußgängerzone ausgelöst. Der 53-jährige Mann behauptete lauthals gegenüber mehreren Passanten, in seinem Koffer Sprengstoff dabei zu haben – diese riefen daraufhin die Polizei.

Den grauen Reisekoffer hatte der Mann gegen 19 Uhr vor einem Geschäft abgestellt. Die alarmierten Beamten nahmen ihn schnell fest. Da dieser laut Polizei trotz wirren Auftretens weiterhin vehement behauptete Sprengstoff im Koffer zu haben, wurde die Georgstraße zwischen Großer Packhoffstraße und Schillerdenkmal abgesperrt. Um eine Gefährdung für Menschen auszuschließen, wurden auch die angrenzenden Geschäfte in der Fußgängerzone geräumt.

Anzeige

Um sicher zu gehen, dass keine Gefahr vom Koffer ausgeht, wurde schließlich ein Entschärferteam des Landeskriminalamtes angefordert. Die Spezialisten konnten nach der genauen Untersuchung gegen 20.20 Uhr Entwarnung geben – im Koffer befanden sich lediglich Kleidungsstücke und andere Gegenstände. Der 53-Jährige muss sich nun wegen der Störung des öffentlichen Friedens verantworten und sollte noch am Dienstag von einem Arzt psychologisch begutachtet werden.

Es befanden sich lediglich Kleidungsstücke in dem Koffer. Quelle: Christian Elsner

Von NP

Meine Stadt Planspiel „Pimp your town“ - Schüler denken Hannover neu
07.05.2019