Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Für Schlossküche hagelt es schlechteste Note
Hannover Meine Stadt Für Schlossküche hagelt es schlechteste Note
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 28.11.2019
In der Kritik: die Schlossküche Herrenhausen. Details dazu will die Stadt an den Pächter weitergeben. Quelle: Samantha Franson
Hannover

Super Noten für die Stadt – in den meisten Fachbereichen sind Kunden mit den Leistungen der Verwaltung zufrieden. Allerdings, so das Ergebnis der Diskussion im Personalausschuss, fiele wegen der Engpässe im Standesamt und unzumutbarer Wartezeiten beispielsweise für Eltern eine aktuelle Abfrage wahrscheinlich anders aus. So erhielt die Schlossküche die schlechteste Note.

Von 1 (sehr zufrieden) bis 5 (sehr unzufrieden) können Kunden und Nutzer Noten vergeben. Die Stadt versteht die Ergebnisse als Instrument zur Überprüfung, Anpassung und Weiterentwicklung. Allerdings kontert sie auf Wünsche auch mal mit einem klaren Nein. Da geht es um die Parkplätze an den Herrenhäuser Gärten.

Parkgebühr bleibt

Auf die Kritik in der ersten Umfrage 2011 hatte die Verwaltung reagiert, Stellplätze ausgebaut und ein neues Parkleitsystem mit kostenpflichtigen Tickets geschaffen. Jetzt reichen zwar meistens die Parkplätze – aber dass man dafür bezahlen muss, kommt offenbar nicht gut an. „Die Einnahmen sind erforderlich“, so die Stadt.

Öffnungszeiten, behindertengerechte Ausstattung, Informationen und Gartenqualität bewerteten Besucher der Herrenhäuser Gärten mit Noten zwischen 1 und 2. Die 2,8 für die Schlossküche fielen aus dem Rahmen. Die Stadt wird die Kritik an den Pächter weitergeben.

Rettungsdienst sehr gut

Der Rettungsdienst der Feuerwehr überzeugte nahezu alle Patienten. Nur für Hinweise bei Sofortmaßnahmen und Einweisung der Rettungskräfte hätten sie sich Verbesserungen gewünscht. Am Ende stand da die Note 2 bis 2,3.

Die Volkshochschule Hannover landete mit allen Kursen, der Atmosphäre darin und der Beratung oder dem Lehrmaterial dazu immer bei der Note 1. Fast dasselbe Bild beim Kommunalen Sozialdienst. Da sorgten nur telefonische Erreichbarkeit (2,2) und Verständlichkeit der Formulare (2,0) für Abstriche bei der Zufriedenheit.

Von Vera König

Um die schwierige Lage im Canarisweg am Mühlenberg in den Griff zu bekommen, soll das städtische Wohnungsunternehmen Hanova 220 Hochhaus-Wohnungen in dem Brennpunkt-Quartier kaufen. Am Freitag muss der Aufsichtsrat zustimmen – unter Zeitdruck und zum Teil mit Bauchschmerzen.

28.11.2019

Schnäppchenjäger und Klimademonstranten: Am „Black Friday“ prallen zwei unterschiedliche Welten in der City aufeinander. Die „Fridays for Future“-Organisatoren kritisieren auch den konsumorientierten Schnäppchentag scharf.

28.11.2019

Die Region Hannover hat zwei neue Hühner-Mastställe in Elze (Wedemark) genehmigt. Jährlich könnten dann 1,2 Millionen Tiere dort geschlachtet werden. Der NABU klagt aus Umweltschutzgründen dagegen. Der Prozess stieß an seine (immissionsschutzrechtlichen) Grenzen.

27.11.2019