Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Maritim wird bezogen
Hannover Meine Stadt Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Maritim wird bezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:15 29.06.2016
Hannover

Durch den neu geschaffenen Platz will die Stadt bisher genutzte Notunterkünfte und Turnhallen wieder frei machen. Im früheren Maritim können bis zu 550 Flüchtlinge untergebracht werden. Die Zimmer sind entsprechend dem Stand anderer Unterkünfte. Nur die Bäder zeugen noch von den Glanzzeiten, als prominente Gäste das Hotel bewohnten.

Rundgang durch die Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Maritim-Hotel.Fotos: Petrow

Die Kosten für die Unterkunft belaufen sich auf 10,6 Millionen Euro: 5,5 Millionen investiert die Stadt in die Miete des Gebäudes gegenüber des Neuen Rathauses, 5,1 Million Euro gehen an das Deutsche Rote Kreuz, die als Betreiber agieren.