Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Flucht vor bewaffneten Räubern: Paar schließt sich im Auto ein
Hannover Meine Stadt Flucht vor bewaffneten Räubern: Paar schließt sich im Auto ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 06.11.2019
Die Polizei sucht dringend nach Zeugen des Überfalls. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Hannover

Wild-West in der Calenberger Neustadt. Zwei bewaffnete Männer haben Dienstagabend versucht, ein Paar in einem Pkw am Inge-Machts-Weg zu überfallen. Die Opfer konnten jedoch in ihrem Wagen flüchten.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte eine 19-Jährige den Honda CR-V gegen 21.45 Uhr auf dem Parkplatz am Inge-Machts-Weg abgestellt. Sie wollte gemeinsam mit ihrem 34-jährigen Freund zu einem Spaziergang aufbrechen. Plötzlich zog ein Unbekannter die Fahrertür auf, bedrohte das Paar mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld.

Geistesgegenwärtig Türen verriegelt

Geistesgegenwärtig riss der 34-jährige Beifahrer die Fahrertür zu und verriegelte das Auto. Der unbekannte Komplize versuchte noch, die hintere linke Tür zu öffnen – erfolglos. Im Honda konnte das Paar anschließend vom Tatort flüchten. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Täter bisher nicht ermittelt werden.

Die Polizei sucht daher dringend nach Zeugen des Überfalls. Die Tatverdächtigen waren beide schwarz gekleidet und maskiert. Ein Angreifer hatte einen Revolver bei sich. Eine weitere Beschreibung war nicht möglich. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion West unter der Rufnummer 0511/109 39 20 entgegen.

Von Andreas Krasselt

Wegen eines Verkehrsunfalls in Hannover-Stöcken kam es am Mittwochmorgen zu Behinderungen im Nahverkehr in Hannover. Zwischen Stöcken und Marienwerder wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Jetzt fahren die Bahnen wieder.

06.11.2019

Große Teile der Fassade des Neuen Rathauses eingerüstet – an dieses Bild wird sich Hannovers neuer Oberbürgermeister gewöhnen müssen. Die Sanierung dauert wohl mindestens zehn Jahre und kostet einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag.

06.11.2019

Die Rotunde in der Galerie Luise bleibt noch mindestens ein Dreivierteljahr leer. Grund: Die neue Besitzerin, die Momeni-Gruppe aus Hamburg, überdenkt das Passagenkonzept neu, erst im ersten Quartal 2020 soll eine Entscheidung fallen. Möglicherweise gibt es künftig keine Gastronomie mehr in der Edelpassage.

06.11.2019