Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Feuerwehrmann (17) ist Brandstifter
Hannover Meine Stadt Feuerwehrmann (17) ist Brandstifter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 19.07.2013
Von Britta Mahrholz
Isernhagen N.B. Eine mit rund 300 Rundballen gefüllte Scheune ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Quelle: Geoffrey May
Isernhagen

Dass ausgerechnet ein Mitglied der Feuerwehr seine Kameraden seit mehr als einem Jahr in Atem hielt, war gestern Gesprächsthema Nummer eins in Isernhagen. Henrik S. wird als unscheinbarer, netter Nachbarsjunge beschrieben. Viele mögen nicht glauben, dass er der Serienbrandstifter sein soll. Gerold Krüger (40) aus Altwarmbüchen tun Mutter und Vater des 17-Jährigen leid: „Die Eltern können doch nur noch wegziehen.“

Nach NP-Informationen soll Henrik S. als Aushilfe im NP-Markt am Windmühlenberge gearbeitet haben - bei jenem Discounter, bei dem er im März im Aufenthaltsraum ein Feuer gelegt haben soll. Spätestens nach dieser Tat geriet er ins Visier der Polizei. Ermittler sollen sich bei Mitarbeitern erkundigt haben, ob sie dem 17-Jährigen die Brandstiftung zutrauen. Bei den 16 Feuern entstand ein Schaden von 1,3 Millionen Euro.

Ob und, wenn ja, wie viele Brände Henrik S. nachzuweisen sind, ist offen. Die Ermittlungen dauern an. Kathrin Söfker, Sprecherin der Staatsanwaltschaft: „Wir werden am Ende sehen, was übrig bleibt.“

Von Britta Mahrholz und Christian Elsner