Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Feuerwehr befreit vier Männer aus Fahrstuhl
Hannover Meine Stadt Feuerwehr befreit vier Männer aus Fahrstuhl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 27.04.2018
Die Feuerwehr in Laatzen musste drei Männer aus einem Fahrstuhl befreien.
Die Feuerwehr in Laatzen musste drei Männer aus einem Fahrstuhl befreien. Quelle: Senft/Feuerwehr Laatzen
Anzeige
Laatzen

Vier Männer waren Freitagmittag in einem Aufzug im Laatzener Ortsteil Rethen eingeschlossen, da sich die Tür nicht mehr öffnete. Die Ortsfeuerwehr Rethen hat das Quartett nach rund 20 Minuten befreit, sie blieben unverletzt. Warum die Kabine im obersten Stockwerk eines Hauses stecken blieb, ist bislang nicht geklärt. Die Feuerwehr Rethen wurde um 12.10 Uhr alarmiert und rückte mit acht Helfern aus.

In der obersten Etage eines rückwärtigen Hochhauses an der Hildesheimer Straße entdeckten die Einsatzkräfte dann den stecken gebliebenen Aufzug, den sie von außen öffneten. Die vier Männer im Alter von 26 bis 58 Jahren brauchten dann nur etwa 30 Zentimeter Höhenunterschied zwischen Etage und Fußboden überwinden - und waren befreit, so die Feuerwehr Laatzen.

Weitere Rettungskräfte waren in der Zwischenzeit unter Atemschutz auf den Dachboden gestiegen, da es dort eine Rauchentwicklung gegeben hatte, zudem habe es verschmort gerochen, so die Feuerwehr weiter. Ein Feuer wurde allerdings nicht entdeckt, auch die Wärmebildkamera zeigte keine erhöhten Temperaturen an. Vor Ort waren insgesamt ein Rettungswagen und die Ortsfeuerwehr Rethen mit zusammen zehn Helfern. 

Andreas Voigt