Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Feueralarm in Hannover-Linden: Keller in Flammen
Hannover Meine Stadt Feueralarm in Hannover-Linden: Keller in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 02.02.2014
Im Einsatz: Feuerwehr in der Deisterstraße in Linden. Quelle: Dillenberg
Hannover

Am Sonntagnachmittag um 15:58 Uhr meldeten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Deisterstraße, dass es vermutlich in einer Wohnung brenne und ihnen Brandrauch im Treppenraum den Fluchtweg versperre. Die Regionsleitstelle alarmierte sofort zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Linden und den Rettungsdienst in den Stadtteil Linden-Süd.

Foto: Uwe Dillenberg

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang tiefschwarzer Rauch aus dem Hauseingang. Die Mieter einer Wohnung im Erdgeschoss, eine 39-jährige Frau und ihr 46-jähriger Lebensgefährte, hatten sich bereits ins Freie retten können. In den beiden Obergeschossen machten sich jedoch weitere Personen bemerkbar, denen der Fluchtweg abgeschnitten war. Die Feuerwehr rettete eine Frau (51) zusammen mit ihrem Hunde („Fine“) über eine Drehleiter aus dem ersten Obergeschoss. Zum zweiten Oberschoss drang zunächst ein Rettungstrupp der Feuerwehr mit Atemschutzgeräten vor und betreute ein Paar in der noch rauchfreien Wohnung. Nachdem das Feuer im Keller lokalisiert und unter Kontrolle gebracht war, konnten die Frau (39) und ihr Lebenspartner (46) mit Hilfe von Brandfluchthauben unverletzt ins Freie geleitet werden.

Die Brandbekämpfung in mehreren Kellerverschlägen gestaltete sich aufgrund der baulichen Gegebenheiten und der enormen Hitze schwierig. Nach 45 Minuten konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Ein Feuerwehrmann erlitt bei diesem Einsatz einen Kreislaufkollaps und musste medizinisch betreut werden. Alle Hausbewohner, wie auch der Hund, blieben unverletzt.